Page 49

UNI_02_2019_Web

SEW EURODRIVE-Studienpreis UNI 2 I 2019 49 | Graduation-Award des VWI e.V. Philipp Johannes Horn, Absolvent des Bachelorstudien-gangs Wirtschafts-ingenieurwesen, ist vom Verband Deut-scher Wirtschaftsin-genieure (VWI) e.V. mit dem Graduation Award 2018 ausge-zeichnet worden. Der VWI ehrt mit dieser Auszeichnung jährlich eine herausragende Bachelor- und eine Master-Arbeit von Studierenden des Wirtschaftsingenieurwesens. In seiner Arbeit „Die Analyse der Wirt-schaftlichkeit von privaten Geothermie-anlagen“ untersuchte der Preisträger, ob private Bauherren Geothermie als umwelt-schonende Alternative zu herkömmlichen Energiequellen wirtschaftlich einsetzen können. Anhand eines neu zu bauenden Einfamilienhauses analysierte er, ob eine Geothermieanlage aus rein wirtschaftli-cher Sicht eine lohnenswerte Investition darstellt. Grundlage der Bewertung bildete eine auf dem aktuellen Stand der Technik und den geltenden wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen ba-sierende Investitionsrechnung. Darüber hinaus entwickelte Philipp Johannnes Horn eine Systematik, die sich auch auf andere Szenarien übertragen lässt. Diese Leistung wurde von der Fachjury als besonders zukunftsweisend bewertet. Die Arbeit entstand am Fachgebiet Finanzwirtschaft/ Investition unter der Leitung von Prof. Ralf Trost. UNIMENSCHEN Förderpreis Maschinenbau Der Förderverein der Fakultät für Maschinen-bau und der Feinwerktechnik der TU Ilmenau e. V. hat auch in diesem Jahr Studentinnen und Studenten der Fakultät mit dem Förder-preis für hervorragende Studienleistungen ausgezeichnet. Acht Masterstudierende und ein Bachelorstudent überzeugten mit sehr guten Abschlussarbeiten, die mit Bestnoten zwischen 1,0 und 1,3 bewertet worden sind. Weitere Kriterien für die Auszeichnung waren sehr gute Studienleistungen, die Einhaltung der Regelstudienzeit und das Engagement in Vereinen und Gremien. Die Preisträger konnten sich über ein Preisgeld von 600 Euro (Masterarbeit) und 300 Euro (Bachelorarbeit) freuen. „Mit dem Förderpreis möchten wir zeigen, dass sich Leistung lohnt und Studie-rende dazu motivieren, sich anzustrengen“, erklärt Professor René Theska, Vorsitzender des Fördervereins. Auch soll die Verbindung zu sehr guten Studierenden aufrechterhalten werden. „Wir freuen uns, wenn sie Mitglied des Fördervereins werden und in das Alumni- Netzwerk eintreten“, so Professor Theska. Die Preisträger/Studiengang: M.Sc. Ugur Domanoglu/Maschinenbau M.Sc. Georg Heidtmann/Maschinenbau M.Sc. Marius Heydrich/Maschinenbau M. Sc. Erik Oertel/Maschinenbau M.Sc. Johannes Sindram/Maschinenbau M. Sc. Lisa Straub/Maschinenbau M.Sc. Mario André Torres Melgarejo/Ma-schinenbau (Doppelmasterabschluss mit PUCP, Lima, Peru) M.Sc. Thomas Vollrath/Maschinenbau B.Sc. Simon Sebastian Breuer/Mechatronik Der Ilmenauer Absolvent Leonhard Lenk (Mitte) ist mit dem Studienpreis 2018 der SEW-EURODRIVE-Stiftung ausgezeichnet worden. Die Stiftung zeichnet jährlich eini-ge wenige Nachwuchswissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz für herausragende Leistungen aus. Leonhard Lenk erhielt die mit 2.500 Euro dotierte Auszeichnung für seine Masterar-beit, in der er einen weltweit neuartigen Ansatz für die Gestaltung von Kamera-zoomsystemen vorstellt. Dafür hatte er die große Menge möglicher Lösungen für optische Zoomsysteme systematisch auf ihre Eignung für den Einsatz in kommerziell erhältlichen sogenannten verstimmbaren Optiken untersucht. In intensiver Forschungsarbeit gelang es ihm schließlich, neue Lösungsansätze für die Gestaltung von Zoomoptiken zu finden und im Laboraufbau zu demonstrieren. Der Preisträger leistete laut Juryurteil damit einen bedeutenden Beitrag für künftige komfortablere und präzisere optische Systeme in unterschiedlichsten Kameras - von professionellen Fotokameras über Smartphonekameras bis zu Kameras für die industrielle Bildverarbeitung, die beispielsweise zur Qualitätskontrolle von Produkten eingesetzt werden. Die Arbeit entstand am Fachgebiet Techni-sche Optik unter der Leitung von Professor Stefan Sinzinger, wo Leonhard Lenk seine Forschungsarbeit nun im Rahmen seines Promotionsvorhabens fortsetzen wird.


UNI_02_2019_Web
To see the actual publication please follow the link above