Page 27

UNI_02_2019_Web

UNISTUUDNIIUSMTUDIUM Der Lehrendenstammtisch soll dazu beitragen, dass möglichst viele Lehrende vom didaktischen und methodischen Wissen und den guten Lehrerfahrungen an der Universität profitieren. I Dr. Veronika Geinitz UNI 2 I 2019 27 | Der Moodle-Kursraum Da die Zeit bei den Treffen selbst begrenzt ist, wurde ein Moodle-Raum eingerichtet, auf dem der Meinungsaustausch zeitlich und räumlich unbeschränkt fortgeführt werden kann (https://moodle2.tu-ilme-nau. de/course/view.php?id=1887). Der von Dr. Uwe Geishendorf betreute Kurs-raum enthält Informationen zu Ansprech-partnern für unterschiedliche Fragen und Themen rund um die Gestaltung von Lehr-veranstaltungen. So finden sich Kontakte zum Thema ‚Technik von Veranstaltungs-aufzeichnungen‘, zu Vortragenden und Themen der Stammtischtreffen. Letztere sind in den nach dem Datum der Veran-staltung angeordneten Abschnitten des Kursraumes dokumentiert. Im Abschnitt „Fundstücke und Materialien“ gibt es Hin-weise und Links zu unterstützenden Ange-boten für die Lehre. Ein Forum bietet die Möglichkeit, Suchanfragen zu bestimmten Schlagwörtern oder nach Experten zu stellen. Zudem können hier Themenan-gebote für den Lehrendenstammtisch und Vorschläge für die Gestaltung des Moodle- Kursraumes sowie der Stammtischtreffen selbst veröffentlicht werden. Der Zugang zum Kursraum erfolgt über eine Selbsteinschreibung mit Schlüssel. Interessierte können diesen Schlüssel bei den Organisatoren am ZIB erfragen. Der Lehrendenstammtisch findet inzwi-schen regelmäßig alle sechs Wochen statt. Die Einladungen werden über den inter-nen E-Mail-Verteiler Active Staff versandt. Der Termin und die Uhrzeit variieren, da sie sich nach den Kapazitäten der Vortra-genden richten. Dr. Veronika Geinitz ist erfreut über die wachsende Resonanz: „Offenbar spre-chen wir mit dieser Initiative zahlreiche Interessenten an. Aber auch alle, die dieses Austauschforum noch nicht kennen und wissen möchten, wie vielfältig die Lehre an der TU Ilmenau ist, sind herzlich eingeladen, am Lehrendenstammtisch teilzunehmen.“ Die „Mathematische Zauberkiste“ von Dr. Werner Neundorf ist neu aufgelegt worden. Die überarbeitete und erweiterte vierte Auflage umfasst 10 Themen mehr als die dritte Auflage. Die neuen Abschnitte betreffen unter anderem verschiedene Berechnungen von π, behandeln „Das Ei und das Osterfest“ oder die Kreisteilung und Sternpolygone. Weitere neue Kapitel geben spannende Einblicke in die „Quadratur des Kreises“, den „Goldenen Schnitt“ oder „Das Treppenproblem.“ Insgesamt ist die bei Unicopy in der Reihe Campus Edition Ilmenau erschienene neue Auflage mit 664 Seiten rund 60 Seiten umfangreicher als die 3. Auflage. Der Autor, Privatdozent Dr. rer. nat. habil Werner Neundorf, lehrte und forschte an der TU Ilmenau. Er engagiert sich bereits seit vielen Jahren für die Förderung des mathema-tischen Unterrichts und berei-chert mit seinen Vorträgen re-gelmäßig Veranstaltungen wie die Lange Nacht der Technik oder die Kinderuni Ilmenau. Exkursion zur Messe „Vision“ Nachwuchskräfte kann man nicht früh genug fördern – davon sind das Fachgebiet Qualitätssicherung und Industrielle Bildver-arbeitung der TU Ilmenau, die Steinbeis Qualitätssicherung und Bildverarbeitung GmbH Ilmenau, die Vision & Control GmbH Suhl, die Ilmenauer TechnoTeam Bildverarbeitung GmbH, die Gesellschaft für Bild- und Signalverarbeitung mbH Ilmenau und die Messe Stuttgart überzeugt. Gemeinsam haben sie zum wie-derholten Mal eine Exkursion für Thüringer Schüler und Studie-rende zur Messe „Vision“ organisiert. Bei der Weltleitmesse für industrielle Bildverarbeitung konnten die 60 Teilnehmer aktuelle Produkte, Technologien und Trends in der Bildverarbeitung haut-nah erleben und Kontakt mit der TU Ilmenau oder potenziellen künftigen Arbeitgebern knüpfen. Neuauflage: Die Mathematische Zauberkiste


UNI_02_2019_Web
To see the actual publication please follow the link above