Page 42

UNI_02_2016

UNIMENSCHEN Who´s Who ? Neue Professoren an der TU | 42 UNI I 02 I 2016 Univ.-Prof. JEFFREY WIMMER Prof. Dr. phil. Jeffrey Wimmer ist zum Universitätsprofessor für das Fachgebiet „Public Relations/Technikkommunikation“ am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft ernannt worden. Er absolvierte von 1994 bis 2000 ein Studium der Sozialwissenschaften an der FAU Erlangen-Nürnberg sowie vom DAAD geförderte Forschungspraktika in Buenos Aires und Bangalore. Es folgten von 2000 bis 2009 wissenschaftliche Tätigkeiten an der FAU, LMU München, FU Berlin und Universität Bremen. 2005 bis 2009 war er Mitglied im DFG-geförderten Netzwerk „Integrative Theoriekonzepte in der Kommunikationswissenschaft.“ Er promovierte 2006 zum Thema (Gegen-)Öffentlichkeit in der Mediengesellschaft (2007 erschienen im VS Verlag). 2009 bis 2012 war er Juniorprofessor mit Schwerpunkt Sozialwissenschaftliche Aspekte von Computerspielen an der TU Ilmenau. Von 2012 bis 2015 vertrat er Professuren an der Leuphana Universität Lüneburg und der TU Ilmenau. Er fungierte 2009 bis 2015 als Sprecher der ECREA-Section „Communication and Democracy“ sowie der DGPuK-Fachgruppe „Soziologie der Medienkommunikation“. 2015 erstellte er im Auftrag des Bundestags eine Expertise zum Thema Digitale Medien in der Bildung. In Ilmenau wird sich Jeffrey Wimmer in Forschung und Lehre v. a. der gesellschaftlichen Diffusion, Adaption und Aneignung innovativer Technologien sowie deren kommunikativen wie medialen Vermittlung im Alltag widmen. Jun.-Prof. PATRICK MÄDER Dr.-Ing. Patrick Mäder ist seit 1. Januar 2016 Juniorprofessor des Stiftungslehrstuhls Softwaretechnik für sicherheitskritische Systeme der Fakultät für Informatik und Automatisierung. Nach seinem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der TU Ilmenau arbeitete er als Consultant und Softwareentwickler in Projekten verschiedener Automobilhersteller und -zulieferer. Ab 2005 promovierte Patrick Mäder an der TU Ilmenau und beschäftigte sich mit der kontinuierlichen Nachvollziehbarkeit von Softwareentwicklungen. Für seine Dissertation erhielt er den Thüringer STIFT-Preis. Es folgten mehrmonatige Forschungsaufenthalte an der DePaul University Chicago im Fachgebiet Requirements Engineering, welche eine andauernde, intensive Kooperation begründeten. Ab 2010 arbeitete Patrick Mäder als Lise- Meitner-Fellow an der Johannes Kepler Universität Linz am Institut für Software Systems Engineering. 2012 kehrte er zurück an die TU Ilmenau und akquirierte, bearbeitete und koordinierte seitdem Forschungsprojekte zu Software und Systems Engineering Themen. Seine Forschung und Lehrveranstaltungen als Juniorprofessor werden sich der Etablierung und Unterstützung durchgängiger, nachvollziehbarer und effizienter Softwareentwicklungen, insbesondere für sicherheitskritische Systeme, widmen. Seine Freizeit verbringt er mit Familie und Freunden in der Natur und auf Reisen. Foto: Richter


UNI_02_2016
To see the actual publication please follow the link above