Page 14

UNI_02_2016

UNIPOLITIK Kooperation mit Xi’an Jiaotong Universität Partnerschaft bekräftigt Die TU Ilmenau und die Xi’an Jiaotong Universität wollen ihre seit Ende der 1980er Jahre andauernde Zusammenarbeit weiter intensivieren. Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 120-jährigen Gründungsjubiläum der chinesischen Partneruniversität bzw. ihrer 60-jährigen Ausgründung in Xi’an unterzeichneten der Präsident der Xi’aner Universität, Professor Wang Shuguo, und der Rektor der TU Ilmenau, Professor Peter Scharff, eine Vereinbarung zur so genannten „Silk Route Alliance“. Benannt nach der historischen Seiden-Straße, wurde das Bündnis 2015 zum Aufbau internationaler Hochschulkooperationen entlang der (in diesem Falle sehr weit gefassten) alten Handelsroute ins Leben gerufen. Im Rahmen der Silk Route Alliance soll die wissenschaftliche Zusammenarbeit und der gegenseitige Studierendenaustausch künftig weiter ausgebaut werden. Die Xi’an Jiaotong Universität zählt heute zu den neun renommiertesten Hochschulen Chinas und genießt weltweites Ansehen. Hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft sowie die Repräsentanten von 104 Partneruniversitäten aus 26 Ländern unterstrichen dies mit ihrer Teilnahme an der Festveranstaltung anlässlich der Jubiläen. Die TU Ilmenau war durch den Rektor und ihren Wissenschaftler Dr. Klaus Debes, der bereits mehrfach in Xi’ang geforscht und gelehrt hat, vertreten. „Die Feierlichkeiten waren ein sehr beeindruckendes Ereignis, das unsere langjährige, fruchtbare Partnerschaft weiter vertieft hat“, so der Rektor nach seiner Rückkehr nach Ilmenau. Auch Dr. Debes zeigte sich von der extrem erfolgreichen Entwicklung der Xi‘aner Universität begeistert: „Die Investitionen, die hier in den Forschungs- und Bildungsbereich fließen, stellen alles in den Schatten, was wir in Deutschland gewöhnt sind. Allein in den nächsten Jahren wird außerhalb von Xi‘an ein neues Universitätsgelände speziell für Forschung und Masterausbildung entstehen, in das Ilmenau mehr als einmal hinein passt.“ Die Masterausbildung und der Austausch von Studierenden | 14 UNI I 02 I 2016 Der Ilmenauer Rektor Prof. Peter Scharff im Gespräch mit dem Präsident der Xi´aner Universität Prof. Wang Shuguo. Dr. Klaus Debes und Rektor Prof. Peter Scharff trafen sich mit dem langjährigen Partner Prof. Zhang Zhenxi. dieses Levels soll künftig auch Schwerpunkt der Zusammenarbeit im Rahmen der Silk Route Alliance sein. In mehreren Gesprächen legte die chinesische Seite besonderen Wert auf den Austausch von Masterstudenten, der noch intensiver voran getrieben werden soll. Dass die TU Ilmenau dabei auch künftig ein gefragter Partner sein wird, zeigte nicht zuletzt ihre Beteiligung als einzige deutsche Hochschule an der „Ausstellung der Universitäten der Welt“, die die Jubiläumsfeierlichkeiten begleitete. Die Promotionsstudentin Chen Yunzhu hielt die Standbetreuung in Händen, und der langjährige Partner Prof. Zhang Zhenxi hatte die Vorbereitung wesentlich unterstützt. „Unsere Präsentation erfreute sich einer überaus großen Resonanz“, so der Rektor. „Das macht uns stolz, und ich möchte allen, die dies ermöglicht haben, herzlich danken. Auch hier zeigt sich unsere lebendige Partnerschaft, die wir nun noch intensiver pflegen und ausbauen möchten.“ Fotos: Dr. Klaus Debes, Xi‘an Jiaotong Universität Am Stand der TU Ilmenau bei der „Ausstellung der Universitäten der Welt“ herrschte ein großes Interesse.


UNI_02_2016
To see the actual publication please follow the link above