Page 8

UNI 1 2016 Web

Forschung für nachhaltige Mobilität Neues ThIMo-Forschungsgebäude Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee und der Geschäftsführer der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen GmbH (LEG), Andreas Krey, haben gemeinsam mit der TU Ilmenau ein neues Forschungsgebäude des Thüringer Innovationszentrums Mobilität (ThIMo) eröšnet. „Mit dem ThIMo wollen wir die Thüringer Automobilzulieferer dabei unterstützen, neue, energie- und ressourcensparende Antriebe und Technologien zu entwickeln und sich rechtzeitig auf den Strukturwandel in der Automobilbranche einzustellen“, sagte der Minister bei der Einweihung des Neubaus am 13. Januar. In dem neuen Gebäude stehen Test- und Laborräume für die Entwicklung und Optimie rung energieeffizienter Antriebe, insbesondere von Verbrennungsmotoren, zur Verfügung. Die LEG hat das Gebäude für eine Investitionssumme von drei Millionen Euro errichtet und vermietet es langfristig an die Universität. Geschäftsführer Andreas Krey zeigte sich mit der Entwicklung des ThIMo sehr zufrieden: „Innerhalb kürzester Zeit hat sich das Innovationszentrum als wichtiger Impulsgeber für den Wandels der Automobil- und -zuliefererindustrie hin zu nachhaltiger Mobilität etabliert. In dem neuen Gebäude finden Wissenschaftler und ihre Industriepartner beste Voraussetzungen, um die Entwicklung nachhaltiger Antriebskonzepte weiter voranzutreiben.“ Besondere Anerkennung sprach er dem Initiator des ThIMo, Professor Klaus Augsburg, sowie allen weiteren an der Planung und Umsetzung des Projektes Beteiligten aus. | 8 UNI I 01 I 2016 2015 war bereits das ThIMo-Hauptgebäude in der Ehrenbergstraße am Campusrand eingeweiht worden. Auch der zweite Neubau entstand in unmittelbarer Uninähe am Robert-Bosch-Ring in Langewiesen. Er bietet auf zwei Geschossen Platz für 15, perspektivisch sogar für bis zu 25 Mitarbeiter. Neben den Büro- und Laborräumen sind vier Motoren- und Turbolader-Prüfstände untergebracht. Die Motorenprüfstände ermöglichen die Weiterentwicklung sowohl von konventionellen als auch von Hybridmotoren bis 500 PS Leistung. Um die Abgasenergie für Mit dem symbolischen Knopfdruck wurde der Neubau eröšnet. v.l.n.r.: Langewiesens Bürgermeister Horst Brandt, Unirektor Prof. Peter Scharš, Minister Wolfgang Tiefensee und LEGGeschäftsführer Andreas Krey. Der Leiter des Fachgebietes Energiee ›ziente Fahrzeugantriebe, Professor Werner Eißler, freut sich über die modernen Forschungsbedingungen, die seinem Team im neuen Gebäude zur Verfügung stehen. Die Universität mit ihrem ThIMo ist Nutzer des Gebäudes. Rektor Professor Peter Scharš brachte zur Einweihung seine Freude über die erneute Verbesserung der Forschungsbedingungen zum Ausdruck, mit denen die Universität bedeutende Beiträge für e›ziente, umweltfreundliche Fahrzeugtechnologien leisten will. Fotos: Bettina Wegner Foto: Dr. Carsten Schauer UNIPOLITIK


UNI 1 2016 Web
To see the actual publication please follow the link above