Page 44

UNI 1 2016 Web

UNIMENSCHEN Who´s Who ? Neue Professoren an der TU | 44 UNI I 01 I 2016 Univ.-Prof. ALEXANDER RAAKE Alexander Raake ist zum Professor für das Fachgebiet Audiovisuelle Technik an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik berufen worden. Nach dem Studium der Elektrotechnik an der RWTH Aachen und Aufenthalten in Paris (TELECOM ParisTech), einer Knowledgeware-Firma in den USA und an der EPFL in Lausanne promovierte er 2005 an der der Ruhr-Uni Bochum (Wiley: Speech Quality of VoIP). Nach einem Jahr als Post-Doc am LIMSI-CNRS in Frankreich begann er als Senior Scientist an den T-Labs (Telekom Innovation Labs, An-Institut der TU Berlin). Im Jahr 2009 wurde er als S-Juniorprofessor, 2013 als S-W2-Professor an die TU Berlin berufen. Die Arbeiten seines Teams befassen sich mit dem Zusammenhang zwischen technischen Eigenschaften von audiovisuellen Systemen oder Signalen und der menschlichen Wahrnehmung sowie dem Nutzerverhalten. Beispiele sind die Datenstromanalyse bei IP-basiertem Video, Modelle des Hörens mithilfe von Robotik (www.twoears.eu), die automatische Qualitätsbeurteilung von 4k- oder 3D-Video oder Multimedia-Konferenzsystemen. Viele der entwickelten Verfahren sind in internationale Standards der ITU-T, der UN-Standardisierungsorganisation für IuK-Technologien, eingeflossen, wo Alexander Raake eine Arbeitsgruppe leitet. Für seine Forschung ist er u. a. mit dem ITG- und dem Johann-Philipp-Reis-Preis ausgezeichnet worden. Übergabe der Ernennungsurkunde durch den Prorektor für Wissenschaft, Professor Klaus Augsburg. apl. Professorin SUSANNE SCHEINERT Die TU Ilmenau hat Priv.-Doz. Dr.-Ing. habil. Susanne Scheinert zur außerplanmäßigen Professorin für das Wissenschaftsgebiet Festkörperelektronik an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik berufen. Die Universität würdigte die Wissenschaftlerin damit für ihre hohen Leistungen in Lehre und Forschung und ihre Verdienste als langjährige Leiterin des Fachgebietes Festkörperelektronik, dessen erfolgreiche Entwicklung sie in den letzten zwei Jahrzehnten prägte. Nach dem Studium der Elektrotechnik, Industrie- und Auslandstätigkeit promovierte und habilitierte Susanne Scheinert an der TU Ilmenau auf dem Gebiet der organischen Feldeffekttransistoren. 1995 übernahm sie die Fachgebietsleitung und profilierte seither Forschung und Lehre auf den Gebieten der organischen und anorganischen Elektronik kontinuierlich weiter. Ihre erfolgreiche wissenschaftliche und Leitungstätigkeit und ihr hohes Engagement im fakultätsübergreifenden Zentrum für Mikro- und Nanotechnologien bildeten die Basis für den Aufbau von drei Forschergruppen und einer exzellenten Laborausstattung. Susanne Scheinert hat zehn DFG-Projekte erfolgreich bearbeitet oder geleitet, 60 Artikel in renommierten Zeitschriften und 100 Konferenzbeiträge publiziert. Ihre aktuelle Forschung findet stets auch Niederschlag in ihren Lehrveranstaltungen, was nicht zuletzt Bestnoten bei den regelmäßigen Lehrevaluationen bestätigen. Foto: Richter Foto: Marco Frezzella


UNI 1 2016 Web
To see the actual publication please follow the link above