Page 45

UNI 2 2015

UNI I 02 I 2015 45 | Die Grundlagen, Verfahren und Anwendungsmöglichkeiten von Virtual Reality sind Bestandteil der Ausbildung in verschiedenen Studiengängen aller Fakultäten der TU Ilmenau. Weiterführende Spezialisierungen bieten dreitägige VR-Workshops. Diese wer-den mit Unterstützung des Universitätsrechenzentrums durch-geführt, das als Mitglied des Kompetenzzentrums für dessen technische Betreuung verantwortlich zeichnet. Im Zuge der Modernisierung wurde die FASP sowohl mit neuester Projektionstechnik für noch hochauflösendere Vi-sualisierungen als auch mit einem Wellenfeldsynthesesystem neuester Generation ausgestattet. Ein weiterer Teil der Mittel floss in ein neues Trackingsystem und die nahezu komplette Neuausstattung und Erweiterung der Rechentechnik. Der neue Operatoren-Arbeitsplätz verfügt jetzt über drei Rechner – den Masterrechner zur Aktivierung des ebenfalls erneuerten und um drei Arbeitsplätze erweiterten Renderclusters und zwei weitere Arbeitsplätze zur Steuerung und Überwachung der Projektoren und des Trackingsystems. In dem nun mit sechs PCs und zwei Grafikworkstations ausgestatteten Rendercluster werden die einzelnen Bilder für die 3D-Visualisierung zusammengesetzt. Für die Echtzeitvisualisierung nahezu unbegrenzt großer 3D-Datenmengen sorgt ein neues hochperformantes Infiniband-netzwerk. Neben den Soft- und Hardwarekomponenten nam-hafter Firmen, darunter die neue VR-Software und ein neues Trackingsystem für eine hochpräzise Steuerung, kam auch an der TU Ilmenau selbst entwickelte Software zum Einsatz. UNIFORSCHUNG a De Beers Group Company


UNI 2 2015
To see the actual publication please follow the link above