Page 20

UNI_01_2015

UNISTUDIUM Die Frage ! Ingenieure sind als Fachkräfte sehr begehrt. Das spiegelt sich auch in einer großen Nachfrage von Studieninteressenten nach Fächern wie Maschinenbau und Co. wider. UNI hat bei den Studierenden nachgefragt, was sie an den technischen Studiengängen so begeistert und warum sie Ingenieur/in werden wollen. | 20 UNI I 01 I 2015 TECHNIK IM TREND Rebecca Neumann (24) Bachelorstudium Maschinenbau Mit den Leistungskursen Deutsch, Sozialkunde und Latein passte mein Schulprofil eigentlich nicht zum Ingenieurstudium. Aber ich hatte dennoch schon immer Interesse an Mathematik und Physik. Für mich war schnell klar, dass ich etwas Ingenieurtechnisches oder Naturwissenschaftliches studieren will. Es interessiert mich einfach, wie man große Maschinen, Fabriken und Fahrzeuge herstellt. Ich wollte wissen, wie das geht. Ich bin jetzt am Ende meines Bachelorstudiums Maschinenbau und es macht mir immer noch viel Spaß. Außerdem fällt mir das Studium gar nicht so schwer, wie ich zuerst gedacht habe. Später kann ich mir vorstellen, in der Automobilbaubranche tätig zu sein. Jens Mischnick (22) Bachelorstudium Mechatronik Zu Schulzeiten wollte ich Informatiker werden. Das hat sich allerdings geändert, nachdem ich in der zehnten Klasse ein einwöchiges Schulpraktikum im Bereich Maschinenbau absolviert habe. Mir wurde klar, dass ich auch Spaß am praktischen Arbeiten habe und das im IT-Bereich ziemlich kurz kommt. Also habe ich für das Studium einen Mittelweg aus Informatik und Maschinenbau gesucht und bin auf Mechatronik gestoßen. Für mich ging es bei der Fächerwahl ausschließlich darum, was mir liegt und was mir Spaß macht. Weder Geld noch meine Eltern haben meine Entscheidung beeinflusst. Ich schreibe jetzt meine Bachelorarbeit und will später mal im Bereich Robotik oder in der Automatisierungstechnik arbeiten. Philipp Claus (23 Masterstudium Fahrzeugtechnik Ich habe mich eigentlich schon immer für Naturwissenschaften interessiert, speziell für Mathe und Physik. Mathe war mir allerdings zu theoretisch, deshalb habe ich mich für ein Studium entschieden, bei dem ich auch praktisch arbeiten kann. Im Bachelorstudium habe ich Maschinenbau studiert, um mir verschiedene Wege offen zu halten. Im Master bin ich zur Fahrzeugtechnik gewechselt, nachdem ich das Fachpraktikum bei VW absolviert habe. Bei der Wahl für das Ingenieurstudium ging es mir nicht vordergründig ums Geld, auch wenn es natürlich von Vorteil ist, eine relativ sichere Stelle nach dem Studium zu haben. Es geht mir um den Spaß an der Arbeit. Dabei bin ich viel effektiver und erziele bessere Erfolge.


UNI_01_2015
To see the actual publication please follow the link above