Page 24

UNI 02 2014

UNISTUDIUM Große Resonanz auf Tag der offenen Tür Rund 1300 Abiturientinnen und Abiturienten von München bis Hamburg nahmen das Angebot wahr, sich vor Ort ein Bild von ihrer möglichen künftigen Studienstätte zu machen. Aber auch viele angehende Bachelorabsolventen der TU Ilmenau und anderer Hochschulen nutzten die Möglichkeit, sich über das Masterprogramm ausführlich zu informieren. Der Prorektor für Bildung, Professor Jürgen Petzoldt, zeigte sich mit diesem Zulauf sehr zufrieden: „Wir haben trotz halbierter Abiturientenzahlen in den neuen Bundesländern, des Wegfalls der doppelten Abiturjahrgänge und von Studiengebühren in anderen Bundesländern die Besucherzahl der Vorjahre wieder erreicht und sogar leicht übertroffen. Darüber freuen wir uns sehr, und ich möchte allen, die den Tag der offenen Tür wieder zu einer beeindruckendem Präsentation der TU Ilmenau als eine ausgezeichnete Studienstätte gemacht haben, ganz herzlich danken.“ Erstmals Wohnplatzgarantie Die TU Ilmenau bietet derzeit 19 Bachelor- und 24 Masterstudiengänge an, deren Inhalte, Zugangsvoraussetzungen und Bewerbungsformalitäten in Vorträgen vorgestellt wurden. Für die Beratung zu | 24 UNI I 02 I 2014 allen Fragen zum Studium, zur Bewerbung, Einschreibung, zum Wohnen und zur Studienfinanzierung standen im Foyer Mitarbeiter der Universität und des Studentenwerks Thüringen bereit. Neu ist seit diesem Jahr die Wohnplatzgarantie, die als Teil der Willkommenskultur der Universität realisiert wird. „Wer sich bis zum 31. August an der TU Ilmenau immatrikuliert und beim Studentenwerk angemeldet hat, dem wird auch ein Wohnangebot in Ilmenau oder der näheren Umgebung zugesagt“, so der Geschäftsführer des Studentenwerks, Dr. Ralf Schmidt-Röh. Damit hat die TU zahlreichen anderen Universitäten etwas voraus: Ohne stressige Wohnungssuche wird der Studieneinstieg für die neuen Studierenden erleichtert. Eine der schönsten Hochschulen Weiterer großer Vorteil ist die idyllisch gelegene Campusuniversität mit ihren kurzen Wegen und einer Ausstattung auf neuestem Stand. Dass der Ilmenauer Campus zu den schönsten ganz Deutschlands zählt - davon konnten sich die Besucher am Tag der offenen Tür selbst überzeugen: Vom zentralen Ort des Geschehens, dem Humboldtbau, ausgehend, galt es das Uni-Areal zu erkunden. Bei den Führungen durch die Fachgebiete, Labore und die Unibibliothek erhielten die Besucher einen Eindruck von den modernen Gebäuden und hervorragenden Bedingungen für Studium, Praktika, Lehre und Forschung. Mitgereiste Eltern konnten den Nachwuchs dabei getrost einmal allein auf Erkundungstour schicken und in dieser Zeit im Elterncafé entspannen und nette Gespräche führen. Vielfältiges Freizeitangebot Wer sich nun schon von Uni und Studienmöglichkeiten hatte begeistern lassen, für den wurde auch die Frage, was es an Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung gibt, interessant. Auch darauf gab es am Tag der offenen Tür reichlich Antwort: Studierendenrat und die studentischen Vereine und Fachinitiativen präsentierten die vielfältigen kulturellen, sportlichen und fachlichen Betätigungsmöglichkeiten außerhalb von Studium und Hörsaal. Insgesamt konnte die TU Ilmenau auch am diesjährigen Tag der offenen Tür wieder viel Begeisterung bei den Besuchern wecken. Die Universität freut‘s und ist optimistisch, im Herbst dieses Jahres dann viele der Gäste als neue Studierende begrüßen zu können. Impressionen vom Tag der offenen Tür in unserer UNIGALERIE auf Seite 56! Foto: Christoph Gorke Wie jedes Jahr lud die TU Ilmenau auch 2014 zum Tag der offenen Tür ein. Am 26. April öffnete die Universität wieder für alle Studieninteressenten die Türen zu Hörsälen und Laboren.


UNI 02 2014
To see the actual publication please follow the link above