Page 19

UNI 02 2014

UNITITEL Im IuK-Energie-Labor werden Stromverbundnetze simuliert, die Netzbetriebsführung optimiert und Operatoren trainiert. UNI I 02 I 2014 19 | gleichstromnetze, „intelligente“ Netze, so genannte SmartGrids, und Inselnetze geplant, berechnet und ihr Verhalten im normalen und gestörten Betrieb untersucht. Um die Arbeiten aus diesen Bereichen zu bündeln und in künftige Anwendungen zu überführen, hat das Land Thüringen 2012 am IEAU die Forschergruppe „Hochleistungsenergiesystemtechnik – nachhaltige Energieversorgung (EnSys)“ eingerichtet, die von der Thüringer Aufbaubank (TAB) gefördert wird. Die TAB-Gruppe um Dr. Thomas Ellinger und Prof. Tobias Reimann legt mit ihrer interdisziplinären Forschung die Grundlagen für künftige Geräte, Bauteile und Systeme, die für die Anbindung von Leitungssystemen regenerativer Energiequellen an das bestehende Mittelspannungs-Elektroenergiesystem notwendig sind. Dazu werden für den Betrieb geeignete Netzführungs- und Schutzkonzepte erstellt. Konkrete Zielstellung ist der Aufbau eines so genannten kaskadierten bidirektionalen Resonanzumrichters als Mittelspannungs-Demonstrator (6 Phasen-6 kV-60 kW). Das Neuartige daran ist, dass mehrere gleiche Stufen kleiner Spannung in Reihe geschaltet, also kaskadiert, werden, um eine große Spannung zu erhalten. Damit wird eine Transformation von Niederspannung auf Mittelspannung und somit die Kopplung von Niederspannungs und Mittelspannungsnetz möglich. Die Ergebnisse werden in Kooperation mit den am Projekt beteiligten Unternehmen in konkrete Produkte überführt. Spitzenforschung für regenerative Energieerzeugung Neben der Leistungselektronik und der Übertragungstechnik erforscht die TU Ilmenau die regenerative Energieerzeugung – national und international in der oberster Liga. In einer nunmehr über 20-jährigen Forschungsarbeit und in Zusammenarbeit mit Partnern wie dem Helmholtz-Zentrum Berlin und dem CiS Forschungszentrum für Mikrosensorik und Photovoltaik GmbH Erfurt erzielte die TU Ilmenau Spitzenergebnisse bei der Entwicklung zukunftsfähiger Solarzellen, darunter polymere Zellen, Vielfachsolarzellen und Hochleistungssolarzellen. Im interdisziplinären Institut für Mikro- und Nanotechnologien IMN MacroNano® ist es einem Forscherteam Fotos: ari Die Forschergruppe EnSys entwickelt innovative Bauteile und Systeme für die Anbindung von Leitungssystemen regenerativer Energiequellen an das bestehende Mittelspannungsnetz. Mit den Arbeiten zu leistungselektronischen Wandlern und Stromrichtern nimmt die TU Ilmenau eine Vorreiterrolle ein.


UNI 02 2014
To see the actual publication please follow the link above