Page 47

UNI_01_2014_Webpaper

UNI I 01 I 2014 47 | KlarText! Preis der Klaus Tschira Stiftung Dr. Christiane Heinicke nahm den KlarText! Preis 2013 aus den Händen von Dr. Klaus Tschira entgegen. Foto: Klaus Tschira Stiftung, Foto unten: TU Ilmenau Dr. Christiane Heinicke vom Institut für Thermo- und Fluiddynamik der TU Ilme-nau hat für ihre herausragende Promoti-onsarbeit im Rahmen des DFG-Graduier-tenkollegs „Lorentzkraft“ den begehrten KlarText! Preis 2013 erhalten. Mit dem Preis zeichnet die Klaus Tschira Stiftung Nachwuchswissenschaftler aus, die nicht nur eine herausragende Promotionsarbeit erarbeitet haben, sondern auch ihre kom-plizierten, detailreichen Forschungsarbei-ten verständlich und spannend dargestellt haben. Die Siegerbeiträge wurden in einer Sonderbeilage des Wissenschafts-magazins „bild der wissenschaft“ vom November 2013 veröffentlicht. In ihrem Artikel „Röntgenblick dank Mini- Magnet“ beschreibt Christiane Heinicke die Hintergründe und Möglichkeiten der Strömungsmessung mit Hilfe von Magne-ten (s. Foto unten). Anschaulich und leicht verständlich führt sie den Leser an einem konkreten Beispiel aus dem Stahlwerk an das Problem der Strömungsmessung in Metallschmelzen heran. Anschließend erläutert sie ihren Ansatz, in das Innere der Strömung zu schauen, den sie im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs „Elektromagnetische Strömungsmes-sung und Wirbelstromprüfung mittels Lorentzkraft“ weiterentwickelt hat. Der Leser taucht nicht nur in ein nicht alltäg-liches Wissenschaftsgebiet ein, sondern erhält nebenher auch Einblicke in den Forschungsprozess von der Benennung des Problems bis hin zu seiner Lösung. Die Auszeichnung wurde der Ilmenauer Wissenschaftlerin in der Kategorie Physik verliehen. Neben dem Preisgeld in Höhe von 5000 Euro eröffnet sie auch die Mög-lichkeit, sich bei der Klaus Tschira Stiftung um weitere Fördermittel für Projekte im Bereich der Wissenschaftskommunikation zu bewerben. Die Klaus Tschira Stiftung wurde 1995 von dem Physiker Klaus Tschi-ra gegründet und gehört zu den größten gemeinnützigen Stiftungen Europas, die mit privaten Mitteln ausgestattet wurden. UNIMENSCHEN Thüringer Engagement-Preis Der Wirtschaftsinformatikstudent Tristan Freiherr von Schindel (Foto) ist mit dem 1. Thüringer Engagement-Preis, Kategorie Jugend, geehrt worden. Der von der Thü-ringer Ehrenamtsstiftung ausgelobte Preis wurde im Jahr 2013 erstmals verliehen. Der gebürtige Thüringer setzt sich seit sei-ner Abiturzeit erfolgreich für Demokratie und Mitbestimmung ein. Über zwei Wahl-perioden war er im Referat Internationales des Studierendenrats der TU Ilmenau aktiv und wurde 2009 in die Interessenvertre-tung der Studierenden beim Deutschen Akademischen Austauschdienst DAAD gewählt. Seit Ende 2009 unterstützt Tristan Freiherr von Schindel das Leonardo-Büro Thüringen an der TU Ilmenau bei der Ver-mittlung und Europass-Zertifizierung von studentischen Praktika in ganz Europa. Darüber hinaus war er ehrenamtlich als EU-Botschafter für das Europäische Amt für Personalauswahl tätig und wurde im Jahr 2011 von der Nationalen Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit zum ERASMUS-Experten berufen. In diesen Positionen setzt er erfolgreich für mehr Auslandsmobilität von Studierenden ein. Foto: Y. Binder


UNI_01_2014_Webpaper
To see the actual publication please follow the link above