Page 51

UNI_03_2013_Web

UNIMENSCHEN UNI I 03 I 2013 51 | IN MEMORIAM Ute Schütz Professor Josef Sponer Wir trauern um unsere langjährige Sekretärin und Kollegin, Frau Ute Schütz, die am 3. April 2013 kurz vor ihrem 45. Geburtstag nach langer schwerer Krankheit verstorben ist. Nach ihrer Lehre an der TH Ilmenau begann Ute Schütz 1986 ihre Berufstätigkeit als Facharbeiterin für Schreibtechnik am Institut für Biomedizinische Technik und Bionik. Schon bald wechselte sie in die Informatik und war nach einer Qualifizierung zur staatlich geprüften Sekretärin bis zu ihrer Invalidisierung im Oktober 2010 als Sekretärin für die Fachgebiete „Neuroinformatik und Kognitive Robotik“ und „Künstliche Intelligenz“ tätig. Ihr ausgleichendes Wesen, ihre Zuverlässigkeit, ihre Hilfsbereitschaft und ihre Weitsicht waren über die ganzen Jahre ihrer Tätigkeit eine wichtige Säule für das gute und harmonische Funktionieren dieser beiden Fachgebiete und ihrer Mitarbeiterteams, in die sie perfekt integriert war. Durch ihre freundliche und ruhige Art war sie auch bei den Studierenden hoch angesehen und fand auch in schwierigen Situationen immer wieder gute Lösungen und Kompromisse. Die beiden Fachgebietsleiter konnten sich jederzeit voll auf „ihre“ Sekretärin verlassen, zeichnete sich Frau Schütz doch dadurch aus, aktiv für sie mitzudenken. Auch in der Kommunikation innerhalb der Universität und mit den zahlreichen Kooperations- und Projektpartnern war sie durch ihr korrektes und freundliches Auftreten sehr geachtet und hat dadurch zum guten Ruf beider Fachgebiete beigetragen. Mit Frau Ute Schütz ist eine hochgeschätzte Mitarbeiterin und Kollegin viel zu früh von uns gegangen. Wir werden uns an „unsere“ Ute stets mit großer Wertschätzung und Dankbarkeit erinnern und ihr Andenken in Ehren halten. Werner Schramm Wir trauern um unseren ehemaligen Mitarbeiter Werner Schramm, der am 6. Juni 2013 im Alter von 88 Jahren verstorben ist. Die Nachricht vom Tod von Herrn Schramm löst bei seinen ehemaligen Kolleginnen und Kollegen der Fakultät für Maschinenbau, der ehemaligen Sektion Gerätetechnik, tiefe Trauer aus. Herr Schramm hat als gelernter Dreher 1960 in der Werkstatt der Fertigungstechnik der damaligen Am 27. April 2013 ist unser langjähriger Mitarbeiter Prof. Dr.-Ing. Josef Sponer im Alter von 80 Jahren unerwartet verstorben. Nach dem Elektrotechnikstudium an der Hochschule für Elektrotechnik Ilmenau begann Josef Sponer 1958 die Tätigkeit als wissenschaftlicher Assistent am damaligen Institut für Regelungstechnik der Hochschule für Elektrotechnik in Ilmenau. Er hielt Vorlesungen zu „Grundlagen der Regelungstechnik“ und im Hauptstudium zu seinem Spezialgebiet „Mehrschleifige Regelungen“. Josef Sponer war ein Hochschullehrer mit Begeisterung für sein Fach mit dem Anliegen, das Prinzip der Regelung, die allgemeine Bedeutung der Rückführung, erlebbar und verständlich zu machen. Zur Regelungstechnik schrieb er auch zwei Arbeitsbücher. Im Jahre 1966 promovierte er und ab 1970, nachdem ihm die „facultas docendi“ verliehen worden war, erhielt er die Berufung zum Hochschuldozenten für das Fachgebiet „Automatische Steuerung“ an der Sektion Technische und Biomedizinische Kybernetik. Im Jahre 1990 nahm er eine Gastprofessur an der Gesamthochschule Kassel an. Im April des Jahres 1992 wechselte er dann an die Gesamthochschule Kassel. Dort war Josef Sponer bis zur Versetzung in den Ruhestand als Professor für Regelungstechnik tätig. Mit Prof. Dr.-Ing. Josef Sponer ist ein hochgeschätzter Kollege von uns gegangen. Wir werden sein Andenken in Ehren halten. Im Namen der Fakultät für Informatik und Automatisierung Prof. Dr.-Ing. habil. Horst Puta 5. Fakultät seine Tätigkeit aufgenommen und sich durch den Besuch der Abendschule weiter qualifiziert und 1962 seinen Meisterabschluss erworben. Dann übernahm er als Meister in der Sektion KONTEF die Leitung der Werkstatt. Mit Bildung der Sektion Gerätetechnik war Herr Schramm als Werkstattleiter bis 1988 tätig. 1989 ging er in Ruhestand. Wir ehren Herrn Schramm vor allem als ehemaligen Mitarbeiter und Werkstattleiter, dessen Wirken untrennbar mit der Entwicklung der Sektion und heutigen Fakultät und insbesondere dem Werkstattbereich, verbunden bleibt. Wir verlieren mit Werner Schramm einen ehemaligen Kollegen, der sehr engagiert und fachlich kompetent als Werkstattleiter tätig war. Wir werden ihn in ehrenvoller Erinnerung behalten.


UNI_03_2013_Web
To see the actual publication please follow the link above