Page 49

UNI_03_2013_Web

Summa cum laude für neuen Scanner Einscannen und „Daimler Jobs“-App bei iTunes laden! Neue Wege zur nachhaltigen Mobilität. Mit Ihnen. Jobsuche jetzt auch von unterwegs. Mit der „Daimler Jobs“-App zu Ihrem Traumjob. UNI I 03 I 2013 49 | Dr.-Ing. Luciano Selva Ginani verteidigte seine Dissertation „Optical Scanning Sensor System with Submicron Resolution“. Mit dieser Arbeite legte der 30-jährige die Grundlagen für einen neuartigen optischen Scanner. Die Aufgabe stellte eine enorme Herausforderung dar, die es verlangte, sich tief in die Wissenschaftsgebiete Optik, Messtechnik und Regelungstechnik einzuarbeiten. Auch in der öffentlichen Anhörung konnte Dr. Ginani überzeugen. Seine Arbeit wurde mit dem bestmöglichen Prädikat „summa cum laude“ bewertet. Der Promotionskommission gehörte neben Professoren der Fakultät für Maschinenbau auch Professor Herman Augusto Lepikson von der brasilianischen Partneruniversität Universidade Federal da Bahia an. Angefertigt wurde die Dissertation im Fachgebiet Feinwerktechnik/ Precision Engineering unter Leitung von Professor René Theska. Unter den Gratulanten befanden sich auch Vorstandsmitglieder der Johannes Hübner Stiftung, Gießen, die Dr. Ginani von 2010 bis 2013 mit einem Stipendium gefördert hatte. Allen Grund zur Freude hatten Dr. Ginani und Betreuer Professor Theska (vorn 1. u. 2 v. l.) nach der öffentlichen Verteidigung und Bewertung durch die Mitglieder der Promotionskommission Prof. Lepikson, Prof. Gerhard Linß (3. u. 4. v.l.), Prof. Ulf Kletzin, Prof. Christian Weber und Prof. Eberhard Manske (2. Reihe v.l.n.r.). Foto: Bettina Wegner UNIMENSCHEN Brasilianischer Doktorand Nach längerer Pause konnte sich die Fakultät für Maschinenbau jetzt wieder über einen Promotionsabschluss eines brasilianischen Doktoranden freuen.


UNI_03_2013_Web
To see the actual publication please follow the link above