Page 45

UNI_03_2013_Web

UNIMENSCHEN Hochschuldidaktisches Zertifikat Ilmenauer ABsolventen UNI I 03 I 2013 45 | Honorarprofessor Uwe Pliquett Foto: iba Dr. Uwe Pliquett vom Heiligenstädter Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V. (iba) wurde zum Honorarprofessor der TU Ilmenau für Biophysik ernannt. Der Experte für dieses Fachgebiet arbeitet seit 2006 als Wissenschaftler und Projektleiter am iba. Dem Studium der Nachrichtentechnik in Mittweida und Moskau folgte 1991 die Promotion zum Dr.-Ing. Von 1993 bis 1996 war Uwe Pliquitt als Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft Postdoktorand im Biomedical Engineering Center des Massachusetts Institut of Technology (MIT), USA. 1994 wurde er mit dem Galvani-Preis der Bioelectrochemical Society ausgezeichnet und erhielt 2000 mit der Habilitation an der Universität Bielefeld - wiederum mit einem Stipendium der DFG - die Lehrbefugnis. Nach einer Tätigkeit als Oberassistent und einem Jahr als Research Professor an der Old Dominion University in Norfolk, USA, kam er 2006 zum iba. Seit 2007 ist er Dozent für Biophysik an der TU Ilmenau. Die Urkundenübergabe durch den Rektor Professor Peter Scharff fand im Rahmen der Senatssitzung am 2. Juli statt. Der Rektor würdigte dabei die erfolgreiche und zunehmend engere Kooperation beider Forschungsinstitutionen. Die Ernennung von Uwe Pliquett zum Honorarprofessor sei ein erneuter Meilenstein in der Zusammenarbeit, die weitere positive Synergieeffekte für Lehre und Forschung erwarten lasse. Ehrendoktorwürde Professor Andreas bund Der Ilmenauer Wissenschaftler Professor Andreas Bund ist mit der Ehrendoktorwürde der Universität Galati ausgezeichnet worden. Mit dieser Ehrung würdigte die rumänische Partneruniversität die langjährige fruchtbare Zusammenarbeit mit der TU Ilmenau und insbesondere auf dem Gebiet der physikalischen Chemie, Elektrochemie und Galvanotechnik. Der Festakt zur Verleihung des Ehrendoktortitels an den Ilmenauer Wissenschaftler fand am 14. Juni 2013 in Galati statt. Professor Andreas Bund, Leiter des Fachgebiets Elektrochemie und Galvanotechnik an der TU Ilmenau, pflegt bereits seit vielen Jahren eine intensive Kooperation mit der Universitatea Dunarea de Jos in Galati. Neben der Unterstützung der akademischen Ausbildung durch Vorlesungen zu Physikalischer Chemie und Elektrochemie steht vor allem der regelmäßige Austausch von Studierenden im Fokus der Zusammenarbeit. Derzeit studieren und arbeiten mehrere rumänische Kommilitonen an der TU Ilmenau im Fachgebiet Elektrochemie und Galvanotechnik. Der Kontakt nach Rumänien entstand vor vielen Jahren selbst als Teil eines Austausches - im Rahmen eines durch das ERASMUS-Programm geförderten Dozentenaustauschs, der Professor Bund an die Partneruniversität geführt hatte. Eine hohe Qualität der Lehre ist bekanntes Markenzeichen der TU Ilmenau. Entsprechend großes Gewicht misst die Universität der hochschuldidaktischen Weiterbildung ihrer Lehrenden zu. Dabei arbeitet die TU Ilmenau eng mit der Hochschuldidaktischen Initiative Thüringen HIT | Akademische Personalentwicklung an Hochschulen in Thüringen zusammen. Die Initiative bietet für den Bereich der akademischen Lehre sowohl einzelne Weiterbildungskurse als auch ein umfassendes hochschuldidaktisches Basisprogramm mit 200 Unterrichtseinheiten an. In diesem Jahr schlossen drei Absolventen - alle Wissenschaftler der TU Ilmenau - dieses anspruchsvolle Basisprogramm ab. Dipl.-Ing. Stephan Hörold, Dipl.-Ing. Stefan Griebel und Dipl.-Wirtsch.-Inf. Frank Termer erhielten am 18. Juli ihre hochschuldidaktischen Zertifikate. Den Ilmenauer Wissenschaftlern wird damit eine erfolgreich absolvierte Weiterbildung bescheinigt, die den deutschlandweiten Qualitätsstandards der hochschuldidaktischen Ausbildung entspricht und sich an den Standards der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd) orientiert. Foto: Die Ilmenauer Absolventen Dipl.-Ing. Stephan Hörold, Dipl.-Wirtsch.-Inf. Frank Termer und Dipl.-Ing. Stefan Griebel (v.l.) mit dem Abschlusszertifikat. Foto: HIT


UNI_03_2013_Web
To see the actual publication please follow the link above