Page 90

BDR_2016_17_web

92 Forschung für die Wirtschaft | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie FRAUNHOFER AN DER TU ILMENAU Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT Das Fraunhofer IDMT erarbeitet Lösungen für digitale audiovisuelle Anwendungen und ist kompetenter Partner für Forschungskooperationen sowie Service- und Entwicklungsleistungen. Das Institut hat seinen Hauptsitz auf dem Campus der TU Ilmenau und eine Projektgruppe für Hör-, Sprach- und Audiotechnologie in Oldenburg. Durch die enge Anbindung beider Institutsteile an regionale Universitäten und Fachhochschulen besteht eine starke Verbindung zur universitären Grundlagenforschung. von Mensch-Maschine-Schnittstellen. Anwendungsbereiche der am Institut entwickelten Technologien sind der Professional-Audio- Sektor, Produktion und Maschinenbau, Aus- und Weiterbildung, Verkehr, zum Beispiel Automotive und Schifffahrt, Kommunikation, Unterhaltungselektronik, zivile Sicherheit und Gesundheit. Das Institut bietet intelligente Lösungen für Content- und Meta-daten- Management und entwickelt Systeme zur 3D-Beschallung und entsprechende, für die Erstellung und Wiedergabe notwendige Autorensysteme. Dank nutzerangepasster E-Assessment-Lösungen können sich Prüflinge digital und mobil auf Wissens- und Qualifi-zierungstests vorbereiten. Weiterhin werden Lösungen für die Hör-unterstützung im Alltag und zur Sprachansteuerung von Geräten entwickelt. Vor dem Hintergrund des Schutzes der Privatsphäre und des Urheberrechts arbeitet das Institut an Kommunikationssystemen und Softwarelösungen für den sicheren Austausch von Daten. Im jüngsten Geschäftsfeld „Industrial Media Applications“ werden seit 2016 neuartige Verfahren zur akustischen Prozessüberwachung und Überprüfung der Produktqualität konzipiert und umgesetzt. Dafür werden die am Institut vorhandenen exzellenten Kompe-tenzen in den Bereichen akustische Messtechnik, Signalaufnahme und -verarbeitung, Machine Learning sowie Datensicherheit und Privacy interdisziplinär verschränkt und in neuen Anwendungen für Industrie 4.0 überführt. Das Fraunhofer IDMT ist vielfach vernetzter Partner in der regio-nalen, überregionalen und internationalen Forschungslandschaft und Mitglied in verschiedenen Kompetenzclustern, Allianzen und Fachverbünden. Auch 2016 und 2017 hat es erfolgreich öffent-liche und Industrieprojekte akquiriert und umgesetzt. Eine hohe mediale Aufmerksamkeit erlangten dabei 2016 die Installation der 3D-Audiotechnologie SpatialSound Wave im Opernhaus Zürich, die neue Affenbeobachtungsstation mit integrierter Gesichtser-kennungstechnologie im Leipziger Zoo und der 2017 gelaunchte neue Smart Speaker der Telekom mit innovativer Mikrofon- und Audiotechnologie des Fraunhofer IDMT. 125 Mitarbeiter entwickeln unter der Leitung von Prof. Karlheinz Brandenburg am Hauptsitz des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie IDMT in Ilmenau und in der Außenstelle in Ol-denburg Verfahren zur Aufnahme, Wiedergabe und Analyse von „Gleich vier Großplanetarien in Deutschland verwenden unsere 3D-Soundtechnologie SpatialSound Wave.“ audiovisuellen Daten und bringen diese für verschiedene Anwen-dungsgebiete zur Marktreife. Dabei steht – wie es das Motto des Instituts „Medientechnik für Menschen“ sagt – der Nutzen für den Menschen im Mittelpunkt. Das Fraunhofer IDMT erarbeitet in sei-nen Geschäftsfeldern und geschäftsfeldübergreifend neue Formen der Mensch-Technik-Interaktion mit besonderem Fokus auf Audio- Lösungen und auf Werkzeugen zur Verbesserung und Evaluation


BDR_2016_17_web
To see the actual publication please follow the link above