Page 49

BDR_2016_17_web

Bericht des Rektors 2016 | 2017 51 HIGHLIGHTS Thüringer Zentrum für Maschinenbau Forschergruppe untersucht erstmals Emissionen bei Produktion Im Juni 2016 wurde die Forschergruppe „Emissionsarme und energieeffiziente Fertigungstechnik für den Maschinenbau“ eingerichtet, die weltweit erstmals Emissionen untersucht, die bei der Zerspanung, beim Rührreibschweißen und bei der Lasermaterialbearbeitung auftreten. Die Forschungsarbeiten sind nötig, da bei einer Produktion nicht nur das eigentliche Produkt entsteht, sondern auch Emissionen und Abfälle wie Staub, Vibrationen, Geräusche und Wärme, die die Effizienz der gesamten Fertigungskette beeinflussen. Die Forschergruppe wird vom Freistaat Thüringen mit knapp 647 000 Euro für zwei Jahre gefördert. Verfahren zur Fertigung von Großwerkzeugen entwickelt Im Projekt „Temperierte Großwerkzeuge (TemGro)“ werden seit Oktober 2016 Fertigungskonzepte entwickelt, mit denen Großwerkzeuge für den Spritzguss hergestellt werden können. Wissenschaftler der TU Ilmenau erforschen gemein-sam mit Experten der Hochschule Schmalkalden und des Günter-Köhler-Instituts für Fügetechnik und Werkstoffprüfung Jena, wie die Verfahren der additiven Fertigung Lichtbogen- und Diffusionsschweißen zur Herstellung großformatiger Werkzeuge eingesetzt werden können. Das Land Thüringen unterstützt die For-schergruppe mit gut 696 700 Euro für drei Jahre. Kooperation mit Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau Im Dezember 2017 vereinbarten der Sprecher des Thüringer Zentrums für Maschi-nenbau, Prof. Gunther Notni, und der Leiter des Mittelstand 4.0-Kompetenzzen-trums Ilmenau, Prof. Jean Pierre Bergmann, eine Kooperation. Das Kompetenz-zentrum mit Sitz an der TU Ilmenau, das von Vertretern des ThZM eingeworben worden war, unterstützt Unternehmen bei der Digitalisierung von Arbeitsprozes-sen, ihrer Produktion und ihrer Produkte. Prof. Notni sieht die Kooperation als gelungene Synergie zur Förderung des Maschinenbaus in Thüringen. Thüringer Leitmesse zur Maschinen- und Werkzeugbaubranche Im Juli 2017 organisierte das Thüringer Zentrum für Maschinenbau den 3. Thü-ringer Maschinenbautag im Rahmen der Fachmesse „Rapid.Tech + FabCon 3.D“ im CongressCenter Erfurt, die sich an Anwender und Entwickler generativer Fer-tigungstechnologien und an Experten für den 3D-Druck richtet. Zum Thüringer Maschinenbautag kamen 100 Teilnehmer, um unter dem Motto „Präzisionsbe-arbeitung im Maschinenbau als Schlüsseltechnologie der Zukunft“ Erfahrungen über aktuelle Themen der Maschinen- und Werkzeugbaubranche auszutauschen.


BDR_2016_17_web
To see the actual publication please follow the link above