Page 159

BDR_2016_17_web

HIGHLIGHTS Campus-Familie Bericht des Rektors 2016 / 2017 161 „Exzellent“ beim Audit „Corporate Health Award“ 2017 hat sich die TU Ilmenau mit ihrem Gesundheitsmanagement für den „Cor-porate Health Award“ beworben und die Prädikate „Exzellenz“ und „Finalist“ erhalten. Im Analysebericht heißt es: „Das Unternehmen hat ein herausragen-des betriebliches Gesundheitsmanagement installiert, das deutschlandweit zu den besten zählt. Es ist strukturell wie strategisch in die Unternehmensprozes-se integriert und fördert eine unternehmensweite Gesundheitskultur. Die Mit-arbeiter profitieren von umfassenden, genau auf ihre Bedarfe abgestimmten Gesundheitsleistungen und werden in ihrer Leistungsfähigkeit und Motivation nachhaltig gestärkt.“ Forum „Gesunde Hochschulen in Thüringen“ initiiert Um den Gesundheitsgedanken in den Thüringer Hochschulen zu stärken, ini-tiierten TU Ilmenau und Techniker-Krankenkasse 2017 ein regelmäßiges Aus-tauschforum. Bereits in den ersten Monaten wurden in dem Netzwerktreffen die vielfältigsten gesundheitsbezogenen Themen diskutiert, unter anderem gesunde Führungskultur, Arbeitsbelastungen und Präventionsangebote. Zukunftswerkstatt 2016: Personalentwicklung im Fokus Im Jahr 2016 widmete sich die Zukunftswerkstatt, die „Denkfabrik“ der TU Ilme-nau, dem Themenkomplex Personalentwicklung. In verschiedenen Workshops wurde zur Personalentwicklung im Wissenschafts- und im Verwaltungsbereich, zur Berufungsstrategie, zu Arbeitgeberattraktivität und zu Karrieremöglichkeiten für Absolventen diskutiert. Die erarbeiteten Ergebnisse wurden teilweise bereits umgesetzt. Kodex für gute Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft 2017 wurden zwei wesentliche Grundlagen für die Personalentwicklung an der TU Ilmenau gelegt. Zum einen ein Rahmenkonzept, in dem die Definition der Universität von Personalentwicklung festgelegt und ihre Ausrichtung und die Zielgruppen bestimmt wurden. Zum anderen bekannte sich die TU Ilmenau mit einem Kodex zur Schaffung von guten Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft durch eine Vielzahl an Maßnahmen.


BDR_2016_17_web
To see the actual publication please follow the link above