Page 140

BDR_2016_17_web

Der Dialog mit der Öffentlichkeit | Hochschulmarketing großer PC-Monitor oder kleines Smartphone. Die Inhalte wurden den Anforderungen der Nutzer entsprechend grundlegend überar-beitet. Die neue Webseite in modernem Design ist klar strukturiert und nutzerfreundlich und bildstark gestaltet. Ganz neu sind Funk-tionen wie eine Bestellmöglichkeit für Informationsmaterialien, die Registrierung als Interessent für bestimmte Studiengänge, die sehr rege genutzt wird, und ein Veranstaltungskalender mit der Möglich-keit, Termine in den eigenen Kalender zu exportieren. Video- und Audiosequenzen, Testimonials von Studenten, Rankingergebnisse und eine Slideshow mit den Motiven der Kampagne „Beste Aus-sichten“ runden das Angebot multimedial ab und werben für die Marke „TU Ilmenau“. Lange Nacht der Technik 2016 Das Zusammenspiel von Technik, Wissenschaft und Kultur macht die Lange Nacht der Technik seit ihrer Premiere im Jahr 2007 zu einer in der Region einzigartigen Veranstaltung. Trotz widriger Witterungsbedingungen gelang es auch im Mai 2016 wieder, über 15 000 Besucher für die technologischen und kulturellen „Glanz-lichter“ aus Universität, Stadt und Region zu begeistern. Die popu-lärwissenschaftliche Präsentation technischer Themen faszinierte vor allem junge Menschen und überzeugte sie von der technolo-gisch geprägten Leistungsfähigkeit der TU Ilmenau und der Region. Insbesondere diese Zielgruppe soll durch die Veranstaltung auf die Attraktivität einer Ausbildung in Ingenieur- und Naturwissenschaf-ten aufmerksam gemacht werden. Auch 2016 führte eine Technologiemeile die Besucher wieder durch die Stadt Ilmenau zum nahegelegenen Universitätscampus. Zwi-schen 17 und ein Uhr nachts wurden an 25 Standorten 250 techni-sche und kulturelle Programmpunkte präsentiert, die den Besuchern die Universität und die Stadt in zahlreichen Facetten näherbrachten. Viele der aufwändigen Experimentalshows, der spannenden Ex-ponate und der populärwissenschaftlichen Vorträge blieben den Besuchern als unvergessliches Erlebnis in Erinnerung: Christoph Bie-mann, bekannt aus der „Sendung mit der Maus“, brachte Kindern physikalische Gesetze aufregend näher, in Goethes Faust fiel unter schauspielerischer Beteiligung des Rektors der TU Ilmenau, Prof. Peter Scharff, „Der letzte Vorhang" und im Georg-Schmidt-Techni-kum, wo 1895 das erste Gebäude des Thüringischen Technikums, des Vorläufers der heutigen TU Ilmenau, erbaut wurde, drehte sich alles um das Thema Raumfahrt. Die Fakultäten und Institute der Universität zeigten in unterschiedlichsten Präsentationen, offenen Laboren und Experimenten aus Technik, Energie, Umwelt und Me-dien, wie spannend moderne Forschung ist. Die digitale Revolution beispielsweise wurde vom Institut für Medientechnik am Beispiel des 4K/UHD-Fernsehens anschaulich gemacht. Wissenschaftler prä-sentierten hochmoderne Kamerasysteme und Besucher hatten die Möglichkeit, die neue, brillante Fernsehqualität mit herkömmlicher HD-Technik zu vergleichen. An allen Stationen freuten sich die Mitwirkenden, Mitarbeiter und Studenten der Universität, Partnereinrichtungen und Unternehmen, über den enormen Zuspruch des Publikums, wobei nicht nur die schon traditionellen, sondern auch die neu ins Programm aufge-nommenen „Meilen-Stationen“ durchweg hervorragend besucht wurden. Neben Besuchern aus Ilmenau nutzten auch viele Gäste zum Teil von weit her, aus anderen Teilen Thüringens und den an-grenzenden Bundesländern, die Gelegenheit, einmal hinter die Ku-lissen der Technischen Universität Ilmenau zu blicken und auch die Stadt kennenzulernen. In den zehn Jahren, seitdem es sie gibt, ist die Lange Nacht der Technik der TU Ilmenau zu einer Erfolgsgeschichte geworden. Die nächste findet am 11. Mai 2019 statt. 142


BDR_2016_17_web
To see the actual publication please follow the link above