Page 92

Bericht des Rektor 2013

94 Forschung für die Wirtschaft | Institut für Mikroelektronik- und Mechatronik-Systeme AN-INSTITUTE Institut für Mikroelektronik- und Mechatronik-Systeme Das IMMS ist das idealtypische An-Institut der TU Ilmenau. Es stellt kleinen und mittleren Unternehmen anwendungsorientierte Vorlaufforschung für die Entwicklung von Erzeugnissen der Mikroelektronik, Mechatronik und Systemtechnik zur Verfügung und schlägt so die Brücke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. „Wir verbinden die IT mit der realen Welt“. schaftlichem Forschungsergebnis und Produkt schließt, die nicht selten fünf bis zehn Jahre ausmacht. Das Institut schlägt so eine Brücke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Diese festigt das IMMS durch enge Kooperation mit der TU Ilmenau und mit Indus-triepartnern, durch das Engagement in Netzwerken und Kompe-tenzclustern sowie durch konsequente Nachwuchsförderung. Unter dem Leitgedanken „Wir verbinden die IT mit der realen Welt“ ent-wickelt und realisiert das IMMS Sensor- und Aktorsysteme, Signal-verarbeitungs-, Steuerungs- und Regelungssysteme und übernimmt die Systemintegration sowie die Anbindung zur Informationsverar-beitung und die Umgebung. Das Institut entwickelt und optimiert die einzelnen Systemkomponenten, Baugruppen und Schaltungen sowie die Kommunikation zwischen allen Systemelementen und zwischen System und Umwelt. Von der wissenschaftlichen Vernetzung von IMMS und TU Ilmenau profitieren beide Partner: Das IMMS erhält durch seine Stellung als An-Institut, die Universität durch die Industrienähe des Instituts wertvolle Impulse. Im Jahr 2013 hat das IMMS mit 28 Fachgebieten in den Bereichen Elektro- und Informationstechnik, Maschinenbau, Informatik und Automatisierung, Mathematik sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften in wissenschaftlichen Projekten kooperiert, unter anderem in den Bereichen hochpräzise Positionier- und Messmaschinen, Biomedizintechnik und Hochfrequenztechnik für die Satellitennavigation. Darüber hinaus arbeiten Universität und IMMS Hand in Hand bei der Betreuung des wissenschaftlichen Nachwuchses. So wird nicht nur die Lehre an der TU durch das Praxisangebot des IMMS ergänzt, auch einige Lehrveranstaltungen werden durch IMMS-Mitarbeiter abgedeckt. Die Studenten erfahren am IMMS frühzeitig, wie theo-retisch erlernter Stoff praktisch in Anwendungen umgesetzt wird. Zudem bietet ihnen das Institut über Trainingskurse und Firmen-besichtigungen hinaus Praktika und Tätigkeiten als studentische Hilfskraft an sowie praxisnahe Themen inklusive wissenschaftlicher Betreuung und technischer Infrastruktur für Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten. Das IMMS mit Hauptsitz auf dem Universitätscampus spannt seit 1995 als Forschungspartner der Wissenschaft den Bogen von den Grundlagen zu neuen Anwendungen. Das Institut entwickelt hoch-präzise und energieeffiziente Gesamtlösungen für die Halbleiter-fertigung, Medizintechnik und Life Science, Automatisierungs-, Umwelt- und Verkehrstechnik. Darüber hinaus liefert es Beiträge zu den branchenübergreifenden Basistechnologien Kommunika-tionstechnik, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik sowie Mikro- und Nanotechnologien. Das IMMS verschafft seinen Partnern einen Vorsprung im Wettbewerb, indem es die Lücke zwischen wissen-


Bericht des Rektor 2013
To see the actual publication please follow the link above