Page 74

Bericht des Rektor 2013

Forschung auf höchstem Niveau | Forschergruppe Hochspannungstechnologie76 n  NACHWUCHSFORSCHERGRUPPEN Forschergruppe Hochspannungstechnologien Das Zentrum für Energietechnik, eine Betriebseinheit des Instituts für Energie-, Antriebs- und Umweltsystemtechnik (IAEU), ermöglicht die Bearbeitung interdisziplinärer Forschungsprojekte im Bereich der Energietechnik. Die im IEAU angesiedelte Forschergruppe Hochspannungstechnologien arbeitet an Forschungsthemen der Energie-, Medizin- und Umwelttechnik. Ein weiteres wichtiges Arbeitsfeld der Forschergruppe – die Nut-zung hoher Spannungen und Entladungen zur Bearbeitung und Veränderung von Materialien sowie zur Separation von Stoffen – wurde 2013 weiter ausgebaut. Die gemeinsam mit Wissenschaftlern anderer Fachdisziplinen entwickelten Verfahren werden beispiels-weise zur Reinigung von Abwasser und zur effektiveren Erzeugung von Biogas genutzt. Aus Kontakten zu Wissenschaftlern anderer Fachdisziplinen und auch zu Herstellern von Betriebsmitteln der Energietechnik ent-standen 2013 neue Projekte. So ermöglicht das Engagement der Thüringer Firma TRIDELTA Überspannungsableiter GmbH eine Pro-motion auf dem Gebiet der Hochspannungstechnik. Ziel ist es, die Beanspruchung von Überspannungsableitern in Hochspannungs-energieversorgungssystemen der Zukunft zu ermitteln und neue Ansätze zu deren Bemessung, Dimensionierung und Konstruktion zu entwickeln. Mit Drittmitteln aus zahlreichen Forschungs- und Entwicklungsprojekten beschaffte die Forschergruppe neue Ge-räte, Sensoren und weitere Spezialtechnik und konnte damit die technische Basis der Forschungs- und Entwicklungsarbeit deutlich verbessern. Zu den meisten Industriepartnern konnten langfris-tige Kooperationen aufgebaut werden. Studierende und Promo-venden werden in aktuelle Projekte mit der Industrie einbezogen und erfahren so eine praxisnahe Ausbildung auf dem Gebiet der Hochspannungstechnik. Auch ausländische Studierende arbeite-ten 2013 in der Forschergruppe mit. Andre Reimer aus Blumenau in Brasilien beteiligte sich beispielsweise an den Untersuchungen zum Leckstromverhalten von Keramik-Hochspannungsisolatoren bei Gleichspannung. Da in Zukunft in den Stromnetzen neue Spannungsbeanspruchun-gen erwartet werden, arbeiten die Wissenschaftler der Forscher-gruppe Hochspannungstechnologien unter der Leitung von Dr. Carsten Leu an der Optimierung von Hochspannungsisoliersyste-men. Dabei sind sie interessiert an spezifischen Eigenschaften von Dielektrika und innovativen Isolierprinzipien. Zum Forschungsfeld Mischspannungsbeanspruchung hat die Forschergruppe 2013 ver-stärkt publiziert und referiert. So berichtete sie im südkoreanischen Seoul beim International Symposium of High Voltage, dem größten Forum zur Hochspannungstechnik, über die Änderung der elektri-schen Eigenschaften und die Erwärmung von Isoliermaterialien bei hohen Feldstärken, insbesondere bei Gleich- und Mischspannung. „Im Zeichen der Energiewende machen unsere Forscher das Energienetz zukunftsfest.“


Bericht des Rektor 2013
To see the actual publication please follow the link above