Page 64

Bericht des Rektor 2013

66 Forschung auf höchstem Niveau | Graduiertenkolleg Nanopositionier- und Nanomessmaschinen GRADUIERTENKOLLEGS UND -SCHULEN Integriertes Graduiertenkolleg SFB 622 Nanopositionier- und Nanomessmaschinen Der Sonderforschungsbereich 622 Nanopositionier- und Nanomessmaschinen der Deutschen Forschungsge-meinschaft wurde nach elf Jahren intensiver Forschungstätigkeit Ende Juni 2013 erfolgreich abgeschlossen. In den SFB 622 war in der letzten Förderperiode (2009-2013) ein Graduiertenkolleg mit 30 Doktoranden aus sechs Ländern integriert. Mit ihren Dissertationen waren sie in die verschiedenen Teilprojekte des Sonderforschungsbereichs eingebunden und so an der international herausragenden Stellung des SFB 622 auf dem Gebiet der Nanopositionierung und Nanomessung beteiligt. Die herausragenden Ergebnisse der gemeinsamen Forschungsarbeit von Wissenschaftlern aus 30 Fachgebieten und der Doktoranden des integrierten DFG-Graduiertenkollegs Nanopositionier- und Na-nomessmaschinen wurden während der Abschlusspräsentation im Mai 2013 in wissenschaftlichen Vorträgen vor Vertretern der Deut-schen Forschungsgemeinschaft, der Thüringer Landesregierung und der Industrie eindrucksvoll präsentiert. Dazu zählen sub-nanome-tergenaues Messen und Positionieren, Hochleistungssignalverarbei-tung, die Analyse und Visualisierung riesiger Messdatenmengen, die wissensbasierte Prüfplanung, multifunktionale Nanoanalytik, Nanotools wie eine optische Pinzette und neue Konstruktions-, Füh-rungs-, Antriebs-, Steuer- und Regelungskonzepte. Die Forschungs-arbeiten im Graduiertenkolleg des Sonderforschungsbereichs 622 bewegten sich in den Grenzbereichen der Nanomess- und Nano-positioniertechnik. Die Ergebnisse wurden in über 850 Beiträgen in nationalen und internationalen Fachzeitschriften und Fachkon-ferenzen publiziert. Über den gesamten Zeitraum des Sonderforschungsbereichs von 11 Jahren wurden von 43 jungen Forschern Promotionen eingereicht und erfolgreich verteidigt, das Integrierte Graduiertenkolleg betreu-te zwischen 2009 und 2013 30 Doktorandinnen und Doktoranden. Sie waren an allen Teilprojekten der Forschungstätigkeit des SFB 622 beteiligt und arbeiteten an verschiedensten hochspezialisierten wis-senschaftlichen Themenstellungen. Um sie auf eine Karriere in Wis-senschaft oder Industrie vorzubereiten, wurde allen vor Auslaufen des Sonderforschungsbereichs ein erfolgreicher Abschluss ermög-licht. Ihre Qualifizierung war in vier Bereiche gegliedert: Studienpro-gramm, „Wir haben 43 junge Wissenschaftler zu einer erfolgreichen Promotion geführt.“ Gastwissenschaftlerprogramm, Auslandsaufenthalte und Industriekontakte. Neben einer intensiven Qualifizierungsphase mit fachbezogenen wissenschaftlichen und hochschuldidaktischen Kol-loquien absolvierten die Doktoranden auch Veranstaltungen zum Erwerb von Soft skill- und interkulturellen Kompetenzen. So bauten sie ihre Fähigkeiten aus, wissenschaftliche Vorträge zu halten und fachliche Diskussionen zu führen, sie stärkten ihre Teamfähigkeit und durchliefen Kurse zur Sprecherziehung. Bei Forschungsaufent-halten und mehr als 25 Gastvorträgen zu Themen der Nanopositio-nier- und Nanomesstechnik im Sonderforschungsbereich wuchsen intensive Kontakte mit hochrangigen Wissenschaftlern aus dem In- und Ausland.


Bericht des Rektor 2013
To see the actual publication please follow the link above