Page 40

Bericht des Rektor 2013

42 Die Forschungscluster der TU Ilmenau | Digitale Medientechnologie Im Fachgebiet Elektronische Medientechnik unter der Leitung von Prof. Karlheinz Brandenburg werden Forschungsthemen rund um Audioaufnahme und -wiedergabe sowie die Verarbeitung von Video- und Audiodaten bearbeitet. Im Vordergrund der For-schung stehen neben raumakustischen Analysen und Simulati-onen die Entwicklung interaktiver mobiler Dienste und die Qua-litätsbeurteilung und Wahrnehmung multimedialer Inhalte. Ziel der Wissenschaftler ist auch, die Wahrnehmung des Menschen mit technischen Mitteln möglichst gut nachzubilden und Medien-technologie nach perzeptiven Gesichtspunkten zu optimieren. Das Fachgebiet Audiovisuelle Technik unter der Leitung von Prof. Hans-Peter Schade erforscht Themen der IT-basierten Fernsehpro-duktion, Datendienste über digitale Broadcastmedien wie DAB, virtuelle Fernsehproduktionstechnik, Mensch-Maschine-Schnitt-stellen in der Audio- und Videotechnik, raumakustische Simula-tionsverfahren, Grundlagen für Digitale Broadcast-Datendienste und Aufnahmeverfahren für objektorientierte Audiowiedergabe und Simulationsverifikation. Das Fachgebiet Medienproduktion unter der Leitung von Prof. Heidi Krömker ist auf den Gebieten der Usability innovativer Me-dientechnologien und des Systems Engineering ausgewiesen. Im Mittelpunkt der Forschung stehen mobile Geräte, Medien-technologie im öffentlichen und individuellen Verkehr, Virtual Reality, digitale Wissensräume, Produktionsprozesse der digitalen Medien, Engineering von komplexen Systemen und Integration der IT-Komponenten. Das Fachgebiet Angewandte Mediensysteme unter der Leitung von Prof. Gerald Schuller beschäftigt sich mit der parametrischen Beschreibung von audiovisuellen Quellen oder Objekten, die zum Beispiel zur Einbettung audiovisueller Quellen in künstliche Sze-nen verwendet werden können (Computergrafik, künstliche Sze-nen in Computerspielen usw.). Dabei spielen Übertragung und Wiedergabe audiovisueller Quellen mit Schwerpunkt Audioco-dierung eine zentrale Rolle. „Wir testen das neueste Modell des weltweit führenden Herstellers von Filmkameras.“ Das Fachgebiet Kommunikationswissenschaft unter der Leitung von Prof. Paul Klimsa forscht auf dem Gebiet der multimedialen Kommunikation. Dabei erstreckt sich das Forschungsspektrum von der digitalen Druckvorstufe bis zu Content Management Systemen. Betrachtet werden vor allem medientechnologische Produktionsverfahren und innovative multimediale Produkte wie Multimedia Devices und Multimedia-Content. Das Augenmerk des Fachgebietes Virtuelle Welten und Digitale Spiele unter der Leitung von Prof. Wolfgang Broll richtet sich auf Mediated Reality, das heißt auf die technologisch bedingte Modifikation der individuellen Wahrnehmung der Umgebung. Dabei wird zum einen die Erweiterung der Realität (Augmen-ted Reality), zum anderen die Reduktion der Realität (Diminished Reality) betrachtet. Dafür erforscht und entwickelt das Fachge-biet digitale Technologien wie Echtzeit-Video-Inpainting (algo-rithmische Bewegtbildmanipulation), Computervision basierte Tracking-Verfahren, Echtzeitbeleuchtungsverfahren, natürliche Benutzungsschnittstellen und digitale Spiele.


Bericht des Rektor 2013
To see the actual publication please follow the link above