Page 26

Bericht des Rektor 2013

28 Die Forschungscluster der TU Ilmenau | Präzisionstechnik und Präzisionsmesstechnik FORSCHUNGSCLUSTER Präzisionstechnik und Präzisionsmesstechnik Immer kleinere Objekte in immer größeren Raumbereichen mit extremer Genauigkeit und höchster Positioniergeschwindigkeit zu beherrschen – das ist das hochgradig ambitionierte technologische Ziel des Forschungsclusters Präzisionstechnik und Präzisionsmesstechnik. Die Arbeiten des Forschungsclusters Präzisionstechnik und Präzi-sionsmesstechnik ermöglichen die präziseste Bearbeitung vielfäl-tiger Anwendungen in den Zukunftsfeldern Mikromechanik, Prä-zisionsoptik und Halbleitertechnik: Mikro- und nanostrukturierte Oberflächen mit neuartigen Funktionen, Mikrozahnräder, Mikro-linsen, Präzisionsoptiken, Optiken für Headup-Displays oder auch Freiformflächen, die die Herstellung der meisten optischen Systeme erleichtern, seien es CD-Player, Scanner, Hochleistungslaser oder Mikro- und Teleskope. Die Arbeit des Forschungsclusters Präzisionstechnik und Präzisions-messtechnik war eng mit dem Sonderforschungsbereich 622 Na-nopositionier- und Nanomessmaschinen verbunden, der seit 2002 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert wurde und im Juni 2013 seinen überaus erfolgreichen Abschluss fand. Unter der Leitung von Prof. Eberhard Manske arbeiteten über 40 Wissen-schaftler interdisziplinär an der nanometergenauen Positionierung und Messung dreidimensionaler Objekte. Die hier entwickelten Na-nopositionier- und Nanomessmaschinen erreichen in immer grö-ßeren Messbereichen eine Auflösung von nur 20 Pikometern, das sind 20 Milliardstel Millimeter – kein Gerät weltweit ist genauer. Die überragenden Arbeiten, die dem SFB 622 zahlreiche technolo-gische Erfolge von Weltruf einbrachten, werden im neu gegründe-ten „In einem Jahrzehnt hat unsere Präzisions-technik und Präzisionsmesstechnik zahlreiche Technologie-Weltrekorde aufgestellt.“ Kompetenzzentrum Nanopositionier- und Nanomessmaschinen an der TU Ilmenau mit dem Vorsitzenden Prof. Eberhard Manske weitergeführt. Integrierender Bestandteil des Forschungsclusters Präzisionstechnik und Präzisionsmesstechnik ist die Professur Prä-zisionsmesstechnik. Nach fünfjähriger erfolgreicher Tätigkeit und Förderung durch den börsennotierten Göttinger Labor- und Pro-zesstechnologie- Anbieter Sartorius AG als Stiftungsprofessur wurde sie 2013 durch das Bundesland Thüringen unbefristet übernommen.


Bericht des Rektor 2013
To see the actual publication please follow the link above