Page 17

Bericht des Rektor 2013

Die Forschungsarbeiten des Zentrums für Energietechnik (ZET) stehen im Zeichen des Megatrends „grüne Technologien“. Dabei betrachten die Wissenschaftler das künftige Energiesystem ganz-heitlich: von der Erzeugung regenerativer Energien über deren Spei-cherung und Übertragung bis hin zur Elektromobilität. Das Zentrum für Energietechnik bündelt die Kompetenzen der 19 Fachgebiete des Instituts für Energie-, Antriebs- und Umweltsystemtechnik (IEAU) und weiterer Forschergruppen der TU Ilmenau zu einer effizienten Technologieplattform. Neben der Leistungselektronik und der Übertragungstechnik er-forschen Wissenschaftler die regenerative Energieerzeugung – na-tional und international in der oberster Liga. Dabei erzielte die TU Ilmenau in Zusammenarbeit mit renommierten Forschungspartnern Spitzenergebnisse bei der Entwicklung zukunftsfähiger Solarzel-len. Die Forschungsarbeiten erfolgen nicht zuletzt in der „Out-door Prüf- und Versuchsanlage für Photovoltaikkomponenten und -systeme (OPAL)“. Hier werden umfangreiche Untersuchungen zur Optimierung von Photovoltaik-Komponenten und des Photovoltaik- Gesamtsystems durchgeführt. Auf dem Gebiet umwelt- und res-sourcenschonender Energienutzung arbeiten IEAU und ZET eng mit dem Thüringer Innovationszentrum Mobilität (ThIMo) zusammen, um energieeffiziente elektromotorische Antriebssysteme für Ma-schinen, Anlagen und vor allem für Elektrofahrzeuge zu entwickeln, oder auch eine Elektrik- und Elektronikarchitektur für Fahrzeuge der Zukunft. Im Bereich Elektromobilität wird im Projekt „Gesteuertes Laden V3.0“ der optimale Einsatz regenerativer Energieressourcen erforscht. Orientiert am schwankenden Angebot solcher Energie-formen, soll das Laden mobiler Energiespeicher so erfolgen, dass einerseits Lastspitzen vermieden werden, andererseits aber die Mo-bilität des Verbrauchers nicht eingeschränkt wird. Für die Forschungsarbeiten steht im Zentrum für Energietechnik eine hochmoderne technologische Infrastruktur zur Verfügung, von umfangreich ausgestatteten Laboren bis zu Großanlagen: Die Photovoltaik-Freifeldanlage OPAL, High-Tech-Labore für die Solarzellenforschung, eine Maschinenhalle für Elektrotechnik mit Leistungselektronik- und Maschinen-Versuchsständen, ein Hoch-spannungslabor, ein Impulsstromlabor, ein Hochleistungsprüffeld, ein bundesweit einzigartiges Inuk-Energie-Labor, ein 3-poliges Hardware-Netzmodell und ein Störlichtbogenlabor. Diese großen Laboreinrichtungen, mit hohen Investitionskosten des Landes Thü-ringen, des Bundes und mit Mitteln aus Forschungsprojekten ein-gerichtet, werden neben dem Institut für Energie-, Antriebs- und Umweltsystemtechnik und Fachgebieten der TU Ilmenau auch von Dritten genutzt. Als technologische Plattform des IEAU organisiert und verwaltet das ZET wissenschaftliche Forschungsdienstleistun-gen und Auftragsforschungen. Zentrum für Energietechnik (ZET) Bericht des Rektors 2013 19


Bericht des Rektor 2013
To see the actual publication please follow the link above