Page 134

Bericht des Rektor 2013

136 Die internationalen Kontakte | LEONARDO-Büro Thüringen DIE INTERNATIONALEN KONTAKTE LEONARDO-Büro Thüringen Hochschulabsolventen erhöhen nachweislich ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt, wenn sie berufspraktische Auslandserfahrungen, zum Beispiel Praktika, vorweisen können. Das LEONARDO-Büro Thüringen vermittelt seit 21 Jahren Praktika in ganz Europa und betreut die Studierenden selbst während ihres Auslandsaufenthaltes. Langjährige Erfahrung und ein hoher Qualitätsstandard haben ihm eine ausgezeichnete Reputation im In- und Ausland eingebracht. Das LEONARDO-Büro Thüringen mit Geschäftsstelle an der TU Il-menau begleitet als Konsortium aller Thüringer Hochschulen Stu-dierende und Absolventen dabei, Praktika in Unternehmen und For-schungseinrichtungen in ganz Europa zu finden. Es stellt finanzielle Zuschüsse zur Verfügung und unterstützt die Praktikanten auch noch während ihres Auslandsaufenthaltes. Auslandspraktika Um die Beschäftigungschancen der eigenen Absolventen zu ver-bessern, weist die TU Ilmenau Auslandspraktika zum Abschluss des Studiums als „diploma supplement“ aus. Zudem stellt ihnen das LEONARDO-Büro Firmenzeugnisse, den „Europass Mobilität“, einen anerkannten Nachweis von Lernaufenthalten in Europa, und weitere Referenzen aus. Das Jahr 2013 stand im LEONARDO-Büro ganz im Zeichen von ERAS-MUS+. Nach der Billigung des neuen EU-Programms für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport durch das Europäische Parlament, wird ERASMUS+ für das LEONARDO-Büro ab 2014 für sieben Jahre die Grundlage für Projekte und Auslandsaufenthalte sein. Das ganze Jahr über beteiligte sich die TU Ilmenau aktiv an der Erarbeitung des neuen Programms auf Konferenzen und Tagungen im In- und Ausland. Zur Finanzierung der Auslandsprogramme zur Vermittlung und Be-treuung von Praktika beteiligt sich das LEONARDO-Büro an Aus-schreibungen der Europäischen Kommission. So wirbt es erhebliche finanzielle Mittel aus zwei EU-Programmen ein: ERASMUS, das es Studierenden ermöglicht, praktische Arbeitserfahrung im europäi-schen Ausland zu sammeln, und LEONARDO, das lebenslanges Ler-nen fördert. Im Jahr 2013 warb das Konsortium der Thüringer Hoch-schulen für Auslandspraktika seiner Studierenden und Absolventen fast 511 000 Euro an Drittmitteln ein. Allein für 27 Studierende der TU Ilmenau förderte es Auslandsaufenthalte in 11 Ländern mit fast 60 000 Euro. Für Auszubildende an der TU Ilmenau vergab es fast 12 000 Euro. Dabei werden anteilige Aufwendungen zur Projektar-beit und Sachkosten wie Printmedien oder Aufwendungen für die Aktualisierung von Webseiten finanziert. Studierende: 236 775 Euro für 119 Teilnehmer Absolventen: 213 340 Euro für 78 Teilnehmer Personalaustausch: 5 155 Euro für 6 Teilnehmer Auszubildende: 8 374 Euro für 14 Teilnehmer „Das LEONARDO-Büro Thüringen war aktiv an der Erarbeitung von ERASMUS+ beteiligt.“


Bericht des Rektor 2013
To see the actual publication please follow the link above