Page 116

Bericht des Rektor 2013

STUDIUM Betreuungsprogramme – Unterstützung von Anfang an In der Zentralen Studien- und Studierendenberatung erhalten Studierende umfangreiche Informatio-nen zu Bewerbungs- und Zulassungsverfahren, Arbeiten und Lernen, Studienorganisation sowie Ab-schlüssen und Fachwechsel. Geschulte Mitarbeiter stehen sowohl für offene Sprechstunden als auch für vertrauliche individuelle Beratungen zur Verfügung. Ausgehend von der persönlichen und sozialen Situation der Studentinnen und Studenten, erarbeiten sie konkrete Hilfs- und Handlungsoptionen. Um speziell Studienanfängern den Einstieg ins Studium zu erleich-tern, stellen wir ihnen für alle Fragen rund ums Studium Studierende höherer Semester an die Seite: in den ersten zwei Fachsemestern Tutoren und später Mentoren. Je Matrikel schult die Zentrale Stu-dien- und Studierendenberatung jedes Sommersemester rund 90 Tutorinnen und Tutoren. Sie sind für unsere Universität auch ein „Frühwarnsystem“: Ihre Rückmeldungen liefern allen für die Verbes-serung der Lehre relevanten Bereichen Informationen über fachliche oder organisatorische Probleme. Mängel und Defizite werden so „Der Kurs ,TimeTable‘ erleichtert Erstsemestern den Start ins Studium.“ frühzeitig aufgedeckt und können rasch beseitigt werden. Ausländi-sche Studienbewerberinnen und -bewerber, die die Zugangsvoraus-setzungen für ein Studium noch nicht vollständig erfüllen, können ein Vorfachstudium absolvieren. Der Einstieg in den gewünschten Studiengang wird ihnen dadurch erleichtert. Um den neuen Studentinnen und Studenten zu helfen, sich schnell in ihrer neuen Umgebung zurechtzufinden, veranstalten wir jedes Semester spezielle Studieneinführungstage. Die „Erstiwoche“ für Bacheloranfänger, die in Zusammenarbeit mit dem Studierendenrat organisiert wird, bietet eine Vielzahl an fachlich-kulturellen Veran-staltungen: von Auffrischungskursen in Mathematik über Labor-führungen bis hin zur Stadt-Rallye. Nicht nur Studienanfänger eines Bachelorstudiums, auch angehende Masterstudierende erhalten an der TU Ilmenau bereits vorab fundierte Informationen. Die Master- Einführungstage bieten vor allem Studierenden, die für das weiter-führende Studium neu nach Ilmenau kommen, jeweils zu Beginn des Sommer- und des Wintersemesters umfassende Orientierung. Für Studierende, die abbruchgefährdet erscheinen, bietet die Zen-trale Studien- und Studierendenberatung studienbegleitend ein Gesprächsangebot an. 2013 führten Mitarbeiter 22 persönliche Gespräche mit den Studenten, in denen gemeinsam Verbesserungs-ansätze erarbeitet wurden. Die betroffenen Studierenden waren vom Interesse der TU Ilmenau an ihrer ganz persönlichen Situation positiv überrascht. 118 Das Studium | Betreuungsprogramme


Bericht des Rektor 2013
To see the actual publication please follow the link above