Page 110

Bericht des Rektor 2013

112 Forschung für die Zukunft – Die Strategie der TU Ilmenau | Forschungscluster | Gründerinitiative auftakt. Nur drei Jahre nach seinem Start ist „auftakt. Das Gründerforum Il-menau“ überaus erfolgreich. Das im Technologie- und Gründerzen-trum Ilmenau überwiegend ehrenamtlich arbeitende Team möchte den Unternehmergeist an der TU Ilmenau nachhaltig stärken und Studierende und Absolventen für eine Karriere im eigenen Unter-nehmen begeistern. 2013 wurden fünf von auftakt. begleitete Un-ternehmen gegründet, 22 Gründerteams wandten sich erstmals an das Gründerforum und sechs Anträge auf EXIST-Gründerstipendium und Forschungstransfer wurden vorbereitet. Getreu dem Motto „Jede Idee ist es wert, laut gedacht zu werden. Wir denken mit Dir“ berät, betreut und begleitet auftakt. Studie-rende, Mitarbeiter, Professoren und Alumni in allen Phasen der Gründung – angefangen bei einer noch unausgereiften, aber viel-versprechenden Idee bis hin zur konkreten Gründung und darüber hinaus. Innerhalb der Universität setzt auftakt. auf eine stärkere Sensibilisierung für das Thema Unternehmensgründung. Mit den Gründerpaten an den Fakultäten hat die Initiative eine Struktur ge-schaffen, die hilft, den Gründungsgedanken in die Fakultäten, Vor-lesungen, Seminare und hochschulpolitischen Gremien zu tragen. Auch die gewachsene Infrastruktur im Umfeld der TU Ilmenau bietet hervorragende Möglichkeiten für Neu- oder für Ausgründungen. Dass die Arbeit von auftakt. fruchtet, zeigt sich unter anderem am Zulauf bei zahlreichen Veranstaltungsformaten wie dem monatli-chen auftakt.Café, der auftakt.Rallye mit dem anschließenden auf-takt. Sommerfest oder dem VC CAMPUS. 2013 organisierte auftakt. das innovative VC CAMPUS-Format bereits zum vierten Mal und beteiligte sich mit sechs herausragenden Veranstaltungen an der Gründerwoche Deutschland 2013. Zentralinstitut für Bildung Das Zentralinstitut für Bildung (ZIB) will die TU Ilmenau zu einem Ort des lebenslangen Lernens machen – angefangen bei Projekten mit Thüringer Schulen über die regulären Bachelor- und Masterstudien-gänge, in denen die Studierenden auf das zukünftige Berufsleben vorbereitet werden, bis hin zur Seniorenakademie. Es unterstützt die Konzeption, Umsetzung und Koordination fakultätsinterner, fa-kultätsübergreifender und hochschulübergreifender Fortbildungs-maßnahmen und -programme. Das ZIB bietet Angebote für alle Altersgruppen an: »» für Schüler Projekte zur Studien- und Berufsorientierung mit Thüringer Gymnasien, das Schülerlabor und das Roberta- RegionalZentrum »» für Studierende der TU Ilmenau das Studium Generale, Sprachangebote und die Studierendenwerkstatt »» für Mitarbeiter der TU Ilmenau vielfältige Weiterbildungsangebote »» für ältere Menschen in Zusammenarbeit mit dem Förder- und Freundeskreis die Seniorenakademie 2013 nahmen 350 Mitarbeiter an den Weiterbildungsangeboten teil, in Kursen zu interkultureller Kompetenz, Hochschuldidaktik, wissen-schaftlichem Schreiben, Softwareanwendungen oder „Englisch fürs Büro“. Gleichzeitig etablierte sich das ZIB als Dienstleister zur Un-terstützung der Weiterbildungsangebote anderer Einrichtungen der TU Ilmenau. Im November organisierte es einen Studienbesuch im Rahmen des „EU lifelong learning program 2007-13“, bei dem sich Bildungspolitiker aus elf europäischen Ländern über die Aktivitäten der TU Ilmenau unter anderem auf dem Gebiet der Studienorien-tierung und -werbung informierten. Das Studium


Bericht des Rektor 2013
To see the actual publication please follow the link above