Page 154

Bericht des Rektors 2012

BETRIEBSEINHEITEN Universitätsbibliothek Die Universitätsbibliothek der TU Ilmenau ist die größte technische Bibliothek Thüringens. Ihre Aufgabe ist es, die Universität mit Literatur und Informationen für Studium, Forschung und Lehre zu versorgen. Außerdem kann sie von allen Bürgern als öffentliche Bibliothek genutzt werden. Sie verfügt über 650 000 gedruckte Bände und hält 800 abonnierte Zeitschriften und 23 000 Online-Zeitschriften. Darüber hinaus bietet sie Zugang zu rund 200 Datenbanken und 26 000 E-Books. Literatur bereit. Über ein Webformular können sie sich Bücher und Aufsätze bereitstellen lassen. Mitarbeiter der TU Ilmenau bekommen darüber hinaus einzelne Zeitschriftenaufsätze oder Buchkapitel, die gedruckt in der Bibliothek vorliegen, als gescantes Dokument elek-tronisch zugeschickt. Bei Bedarf kann auch eine Fernleihe ausgelöst werden. Erstmals wurden 2012 bestimmte Buchtitel in großem Um-fang als E-Books erworben. Über die ausgeweiteten Online-Zugänge sind sie einer breiten Anzahl an Nutzern campusweit zugänglich. Das Angebot der Universitätsbibliothek wurde durch mehrere kultu-relle Veranstaltungen abgerundet: elf Lesungen, darunter die „Pro-minenten- Lesenacht“ unter anderem mit dem Ilmenauer Oberbür-germeister, drei Theateraufführungen des Dürrenmatt-Stücks „Die Physiker“ und drei Ausstellungen. Im Jahr 2012 war die Universitätsbibliothek vor allem darum bemüht, das campusweite Angebot an Online-Zugängen zu Literatur und Da-tenbanken zu erweitern und die Nutzungsbedingungen insgesamt zu verbessern. So wurden im Frühjahr vier zusätzliche, dringend benötigte Gruppenarbeitsräume für die Besucher geöffnet und im Hauptprüfungszeitraum wurden erstmals die Öffnungszeiten verlän-gert. Für jeweils sechs Wochen hatte die Hauptbibliothek montags bis freitags bis 22 Uhr geöffnet. Die Verbesserungen, die bereits mit dem großangelegten Umbau der Bibliothek 2010 eingeleitet worden waren, zahlten sich aus: Die Zahl der Bibliotheksbesucher stieg von 270 000 im Jahr 2011 auf 310 000 im Jahr 2012. Im selben Zeitraum stieg die Anzahl der Suchanfragen im Online-Katalog um 100 000 auf 950 000. Im September 2012 wurde das Ausleihsystem auf eine neue Version umgestellt. Damit entsprach die Universitätsbibliothek insbesondere dem Wunsch der Studierenden, Benachrichtigungen per E-Mail zu erhalten, zum Beispiel zum nahenden Ende der Leihfrist. Ebenfalls seit September stellt die Bibliothek mit dem Campuslieferdienst al-len interessierten Nutzern schnell und unkompliziert gewünschte „2012 haben 40 000 Besucher mehr als im Vorjahr die Universitätsbibliothek genutzt.“ Die Betriebseinheiten 154 | Universitätsbibliothek


Bericht des Rektors 2012
To see the actual publication please follow the link above