Page 153

Bericht des Rektors 2012

HIGHLIGHTS Universitätsrechenzentrum Bericht des Rektors 2012 153 Projekt zur Reorganisation der IT-Dienste wird ausgeweitet Nach Abschluss des vom Universitätsrechenzentrum der TU Ilmenau koordinierten Projekts „Kooperative Reorganisation der IT-Dienste der Thüringer Hochschulre-chenzentren“ im Jahr 2012 haben die beteiligten Partner beschlossen, es mindes-tens zwei weitere Jahre weiterzuführen. Das angestrebte Ziel wurde erweitert von der IT-Reorganisation der Rechenzentren auf die IT-Reorganisation der Thüringer Hochschulen insgesamt. Konzept für hochschulübergreifendes E-Learning erstellt Ein neues Konzept auf der Basis des EDV-gestützten Ablagesystems „Edu-sharing“ unterstützt künftig die hochschulübergreifende Bereitstellung von E-Learning- Angeboten unter Einhaltung des Urheberrechts. Die vom Rechenzentrum der TU Ilmenau geleitete Entwicklergruppe erarbeitete das neue Konzept im Rahmen der Zusammenarbeit der Thüringer Hochschulen im IT-Bereich gemeinsam mit der metaVentis GmbH. Es unterstützt technisch alle an den Hochschulen betrie-benen E-Learning-Plattformen und sieht eine hochschulübergreifende Benutzer-verwaltung vor. Software zur Onlinebewerbung von Studierenden implementiert Anfang 2012 ermöglichte das Rechenzentrum die organisatorisch-technischen Voraussetzungen zur Einführung einer IT-Anwendung für die Onlinebewerbung von Studierenden an der TU Ilmenau. Um die Software „CampusNet Apply“ an-bieten zu können, wurden vor allem Ressourcen für Housing und Hosting sowie Maßnahmen geschaffen, mit denen die Verfügbarkeit der IT-Anwendung und die Netzwerksicherheit gewährleistet werden. Neues Backup-System für die TU Ilmenau Die virtuelle Tapelibrary als wesentlicher Bestandteil des zentralen Backup-Systems für die TU Ilmenau wurde erneuert. Das neue System leistet mit 64 virtuellen Laufwerken einen maximalen Durchsatz von etwa 800 Megabyte pro Sekunde, das sind rund 150 mehr als bisher. Neue und erneuerte Softwareverträge Im Rahmen der „Ständigen Arbeitsgruppe Software“ der Thüringer Hochschulen hat die TU Ilmenau eine Reihe neuer Softwareverträge abgeschlossen. So wurde die Software für den Viren- und Spam-Schutz „IronPort“ für vier Jahre verlängert, die Thüringer Hochschulen traten dem bundesweiten Vertrag des Microsoft Cam-pus Agreements bei, durch den die Desktop-Plattform Suites auf Mietbasis lizen-ziert wurde, und es wurden verschiedene Programme zur Erfassung, Bearbeitung, Organisation, Analyse und Präsentation räumlicher, geografischer Daten beschafft.


Bericht des Rektors 2012
To see the actual publication please follow the link above