Page 132

Bericht des Rektors 2012

132 Die internationalen Kontakte | Akademisches Auslandsamt DIE INTERNATIONALEN KONTAKTE Akademisches Auslandsamt Das Akademische Auslandsamt der TU Ilmenau International School ist die zentrale Anlaufstelle für Studierende und Wissenschaftler, die sich für einen Auslandsaufenthalt oder für internationale Austausch- und Bildungsprogramme interessieren. Auch alle ausländischen Studienbewerber und Studierenden können sich an das Auslandsamt wenden. Es betreut die internationalen Partnerschaften der TU Ilmenau mit ausländischen Universitäten und erarbeitet Konzepte zur Förderung der Internationalität an der Universität. in Ilmenau über die Hilfe bei der Wohnungssuche bis hin zu Fragen zum Studienfach. 2012 half das Netzwerk we4you mit mehr als 50 sozio-kulturellen Veranstaltungen über 1 700 Studierende, sich an der Universität und in Deutschland zu integrieren. Bei Problemen vermitteln Mitarbeiter gegenüber dem Studentenwerk, der Auslän-derbehörde und dem Landkreis. Das Buddyprogramm, das wir im vergangenen Jahr eingerichtet haben, um ausländische Studierende schon vor Beginn ihres Aufenthaltes mit der Universität vertraut zu machen, wurde Zug um Zug ausgeweitet. 85 deutsch-ausländische „Buddypaare” mündeten teilweise in engen Freundschaften. Das Akademische Auslandsamt organisiert zudem die Internationa-len Sommerkurse für Deutsche Sprache, Wirtschaft und Kultur. In drei- bis siebenwöchigen Kursen erlernen die Teilnehmer in unter-schiedlichen Sprachniveaus die Deutsche Sprache und in Sonder-kursen die Fachsprache der Technik oder Wirtschaftsdeutsch. Ein fachliches, kulturelles und wirtschaftliches Rahmenprogramm reicht von Laborversuchen bis zur Besichtigung regionaler Unternehmen und deutscher Städte. Im Jahr 2012 nahmen 175 Teilnehmer aus 37 Ländern an den Sommerkursen teil, 41 Prozent davon immat-rikulierten sich zum Wintersemester 2012/13 an der TU Ilmenau. 2012 erhielten 246 Studierende und 250 Dozenten Förderungen von insgesamt 570 000 Euro für Aufenthalte im Ausland oder aus dem Ausland an der TU Ilmenau. Allein über das ERASMUS-Programm, mit dem die Europäische Union Auslandsaufenthalte von Studieren-den, Dozenten und Mitarbeitern fördert, erhielten 112 Studierende und Dozenten der TU Ilmenau eine finanzielle Unterstützung von rund 66 500 Euro. Über das PROMOS-Programm des Deutschen Akademischen Austauschdienstes konnten 20 Studierende mit 24 500 Euro einen Teil ihres Studiums, ein Praktikum, eine Studi-enreise oder einen Sprachkursaufenthalt im Ausland realisieren. 13 weitere Studierende erhielten durch ein Stipendium der TU Ilmenau ebenfalls eine Förderung für ihren Auslandsaufenthalt. Im Jahr 2012 haben wir die Beziehungen mit dem viertgrößtem Land der Erde intensiviert: Indonesien. Im November übernahm die TU Ilmenau die Leitung des GAST-Netzwerkes, eines Zusam-menschlusses von fünf renommierten deutschen Universitäten in der ASEAN-Region. Damit ist unsere Universität Ansprechpartner für alle deutschen Universitäten, die mit Indonesien zusammenar-beiten möchten. „Seit 2012 ist die TU Ilmenau Ansprechpartner für alle Universitäten, die sich in Indonesien engagieren möchten.” An der TU Ilmenau betreut das Akademische Auslandsamt einer-seits alle ausländischen Studienbewerber und Studierenden, die als Austauschstudent nach Ilmenau kommen oder ihr Bachelor-, Mas-ter- oder Doktorandenstudium hier absolvieren. Den Studierenden stehen 25 Tutoren zur Seite, von der Begrüßung bei der Ankunft


Bericht des Rektors 2012
To see the actual publication please follow the link above