Page 122

Bericht des Rektors 2012

122 Das Studium | Schüler „Unsere frühzeitige Förderung von Gymnasiasten wirkt dem Fachkräfte-mangel entgegen." Universitäts-Kollegs, eine naturwissenschaftlich-technische Elite aus-zubilden. Nach ihrer vierjährigen Ausbildung an der Goetheschule, an der TU Ilmenau und im Staatlichen Berufsschulzentrum Ilmenau sind die Absolventen des Kollegs in der Lage, ein anspruchsvolles universitäres Studium an angesehenen Universitäten beschleunigt zu absolvieren und abzuschließen. Dazu erfolgt die Ausbildung teilwei-se in Englisch. Nicht nur die Goetheschule bietet ein strukturiertes Frühstudium in Kooperation mit der TU Ilmenau an, sondern auch das Ilmenauer Gymnasium am Lindenberg und die Salzmannschule Schnepfenthal im Fach Wirtschaftswissenschaften. Mit weiteren Gymnasien bestehen Kooperationen in mathematisch-naturwissen-schaftlichen Einzelfächern. Fast 4 300 Schülerinnen und Schüler zwischen acht und zwölf Jahren durften sich an sechs Tagen im November unter dem Motto „Ilme-nau macht Kinder schlau“ einmal wie die Großen fühlen. Schon seit 2004 vermitteln wir in der größten Kinderuni in Deutschland Kindern Freude an Bildung und Wissenschaft. Zu Beginn des ersten Kinderuni-Tages werden sie wie richtige Studierende immatrikuliert und erhalten ihren eigenen Studentenausweis. Im Audimax hören sie aufregende Vorlesungen zu Themen aus Technik, Wirtschaft und Medien, die von Professoren der TU Ilmenau eigens für sie altersgerecht vorbereitet wurden. Um insbesondere auch Kindern bildungsferner Schichten die Teilnahme zu ermöglichen, ist die Kin-deruni Ilmenau kostenlos. Studium an der TU Ilmenau anerkannt. Schüler insbesondere der gymnasialen Oberstufe, die besondere Begabungen aufweisen, haben durch das Frühstudium die Möglichkeit, sich außerhalb der Immatrikulationsordnung als Frühstudierende an der Universität ein-zuschreiben. Sie erhalten damit das Recht, an Lehrveranstaltungen ausgewählter Module in nicht zulassungsbeschränkten Studiengän-gen teilzunehmen, Studien- und Prüfungsleistungen abzulegen und entsprechende Leistungspunkte zu erwerben. Ein deutschlandweit einzigartiges Projekt hat das Ziel, naturwissen-schaftlich und technisch interessierte Gymnasiasten frühzeitig für ihre berufliche Laufbahn zu spezialisieren. Im Universitäts-Kolleg an der Goetheschule Ilmenau, einem staatlichen naturwissenschaftlich-technischen Gymnasium, erhalten Schüler aus ganz Deutschland über den normalen gymnasialen Lernstoff hinaus fundierte inge-nieurwissenschaftlich- technische Grundlagen und Praxisfertigkei-ten. Nicht zuletzt, um dem Fachkräftemangel in den ingenieur- und naturwissenschaftlichen Berufen entgegenzuwirken, ist es Ziel des


Bericht des Rektors 2012
To see the actual publication please follow the link above