Page 112

Bericht des Rektors 2012

STUDIUM Qualitätssicherung für ein Studium auf hohem Niveau Unser Ziel ist es, an der TU Ilmenau in Studium und Lehre höchste Qualität zu erreichen. Daher sehen wir uns in der Verantwortung, deren Niveau systematisch und kontinuierlich wissenschaftlich zu überprüfen und zu verbessern und die Einheit von Forschung und Lehre sicherzustellen. Interne Qualitätssicherung Unabhängig von der externen Akkreditierung führen wir im Rah-men unseres internen Qualitätsmanagementsystems regelmäßig Bewertungen aller Studiengänge durch und leiten daraus Verbes-serungsmöglichkeiten ab. Um die Studierenden und Absolventen ebenso zufriedenzustellen wie die Arbeitgeber, umfasst die Quali-tätssicherung der Studiengänge die regelmäßige Überprüfung der Studiengangziele, des organisatorischen Ablaufs, der Verantwort-lichkeiten und der Konsequenzen auf die Studierbarkeit und die Profilierung der Universität. Wo es sich als nötig herausgestellt hat, Studiengangkonzepte zu überarbeiten, wurden die Prüfungs- und Studienordnungen entsprechend geändert. „Jeder einzelne Studiengang wird regelmäßig überprüft.“ Zur Qualitätssicherung einzelner Lehrangebote wurden auch im Wintersemester 2011/12 und im Sommersemester 2012 zahlrei-che Lehrveranstaltungen auf freiwilliger Basis durch Studierende evaluiert. Darüber hinaus haben Studierende und unsere Experten Fachevaluationen vorgenommen oder Gutachten erstellt. Im Ein-zelnen waren dies 72 Fachevaluationen durch Studierende, die von unseren Qualitätsmanagementbeauftragten initiiert worden waren, 33 Gutachten von Fachleuten und 381 freiwillige Evaluationen von Lehrveranstaltungen durch Studierende. Externe Qualitätssicherung Als erste technische Universität Deutschlands erhielt die TU Ilme-nau 2012 das Gütesiegel des Akkreditierungsrats für die System-akkreditierung. Damit gelten alle Studiengänge, die derzeit an der TU Ilmenau angeboten und auch künftig eingerichtet werden, als akkreditiert. Die Systemakkreditierung bescheinigt der TU Ilmenau eine durchgängig hohe Ausbildungsqualität und gewährleistet die nationale und internationale Anerkennung der Studienabschlüsse durch die Sicherung der Qualität von Lehre und Studium. Bisher fanden Akkreditierungen im Rahmen einer Programmakkre-ditierung statt, mit der bestätigt wird, dass ein bestimmter Studi-engang den vorgegebenen Mindeststandards des Akkreditierungs-rates genügt. Bei der Systemakkreditierung dagegen ist nicht ein einzelner Studiengang, sondern das gesamte interne Qualitätssi-cherungssystem einer Hochschule im Bereich Lehre und Studium Gegenstand der Akkreditierung. Die für Lehre und Studium rele-vanten Strukturen und Prozesse werden darauf überprüft, ob sie zum Erreichen der Qualifikationsziele und zur Gewährleistung ho-her Qualität des jeweiligen Ausbildungsprogramms geeignet sind. Die in der Hochschule installierten Prozesse müssen regelmäßig, systematisch und zuverlässig sichern, dass alle neu entwickelten und eingerichteten Studiengänge den Qualitätsanforderungen des Akkreditierungsrates entsprechen. Folgende Studiengänge, die nicht in alleiniger Verantwortung der TU Ilmenau liegen, sondern in Kooperation mit anderen Hochschu-len angeboten werden, wurden programmakkreditiert. Studiengang Stand der Akkreditierung Werkstoffwissenschaft (Bachelor) Werkstoffwissenschaft (Master) Miniaturisierte Biotechnologie (Master) akkreditiert bis 30.09.2013 akkreditiert bis 30.09.2013 akkreditiert bis 30.09.2015 112 Das Studium | Qualitätssicherung


Bericht des Rektors 2012
To see the actual publication please follow the link above